Dr. Ben Carson, Neurochirurg, der in der Verwaltung #Trump zum urbanistischen Minister geworden ist (House and Urban Development), der sich mit dem Erstellen von Programmen für bezahlbaren Wohnraum beschäftigt, hat zufällig entdeckt, dass in den tiefen seines Ministeriums mehr als 500 Milliarden(!) US-Dollar verschwunden sind. Darauf hat ihn sein akribischer Buchhalter hingewiesen. Während sie über das noch unklare Schicksal der vermissten Gelder grübeln, wofür man ein paar kleine Länder oder fast die ganze Firma Apple hätte kaufen können, reist Ben Carson durch das Land und überprüft den Zustand von Wohnanlagen, die sein Ministerium sponsert.

Werbung
Werbung

Es macht den Anschein, dass ein kleiner Teil dieses Geldes entdeckt wurde: In Miami steckten der Neurochirurg mit sechs Kollegen in einem Aufzug fest. Von dort wurden sie 20 Minuten später durch Feuerwehrleute befreit. Die ehemalige Spielerlegende des Basketball-Teams „Miami Heats“, Alonzo Mourning, gleichzeitig ein Miteigentümer dieser Anlage, wartete in der Lobby auf die Delegation. Er erlebte einige Unannehmlichkeiten als er diese Delegation traf, aber Ben Carson beruhigte ihn und sagte, dass er schon die richtigen Schlüsse gezogen habe.

Die Abenteuer des Doktors konnten unsere amerikanische Hauptveranstaltung nicht überschatten. Die größte nicht-Nukleare Bombe der Welt, die geduldig auf ihre Sternstunde seit dem Jahr 2003 wartete, wurde auf ein afghanisches Tunnelsystem abgeworfenen, worin sich nach Meinung des US-Geheimdienstes - die Richtigkeit deren Angaben niemand mehr, außer vielleicht die Regierung und der Kongress selber glauben - befanden sich ISIS-Kämpfer.

Werbung

Im Gegensatz zu der jüngsten Bombardierung von Syrien, die die angeblichen Verschwörungstheoretiker und die Regierungen von #Syrien und Russland verurteilten, war die Freude über diese Bombe, (die den Spitznamen "Mother of All Bombs" wegen ihres offiziellen namens MOAB bekam) fast einheitlich. Unzufrieden war aber Pakistan, an deren Grenze dieses Monster platzte; auch einige Enthusiasten haben erklärt, dass diese Bombe eine andere Anwendung hätte haben können, aber sie wissen noch nicht, welche genau. Sogar die Massenmedien begrüßten diese Nachricht sehr. Sie meinen, dass die US-Armee mit afghanischer Tunnels trainiert, um zur richtigen Zeit auf die Nord-Koreaner, wo Kim Jong Un seine Geheimwaffe versteckt, zu knallen. Von vielen wurde erwartet, dass dieser am 13. April Geheimwaffen testen wolle, weil er am Vorabend “ein großes Ereignis“ versprach. Aber es stellte sich heraus, das Ereignis war die Eröffnung der neuen Straße in Pyongyang.

Wie immer, alles hat Snowden verdorben, der einen nicht sehr alten NY Times Artikel fand, in dem geschrieben steht, dass dieser afghanische Tunnel seiner Zeit die CIA gebaut hat.

Werbung

Massenmedien, begeistert von der Demonstration der amerikanischen Militärmacht, welche eine neue, bereits 15 jährige Bombe „testen“, haben die Wachsamkeit verloren und beginnen Materialien zu veröffentlichen, wo allmählich aber sicher ein Spionageskandal bestätigt wird.

Vor einem Monat sagte Andrew Napolitano auf dem Kanal „FoxNews“, dass für die Überwachung von Trump und seinen Kameraden Obama die Dienste des britischen Geheimdienstes beansprucht habe. Napolitano wurde sofort von allen Medien und britischen Beamten beschimpft und ihm wurde für eine Weile die Sendezeit entzogen.

Heute aber, als ob nichts wäre, berichtet CNN, dass Britische und die Europäische Nachrichtendienste der Obama-Regierung "zufällig" belauschte Gespräche des Trump Teams mit "den Russen" zur Verfügung stellten. Für mehr Überzeugungskraft zitiert CNN die Worte von englischen Beamten, wonach dies keine Überwachung war, und dass diese sorgfältig gesammelten Materialien von der Kommission McCarthy zur Untersuchung der Einmischung Russlands in die US-Wahlen verwendet werden.

In Twitter entbrennt der Kampf zwischen dem freien Journalist-„Verschwörungstheoretiker“ Mike Cernovich und dem Korrespondenten von Bloomberg Eli Lake, der bereits zwei hochkarätige Skandale veröffentlichte, von denen zuerst Cernovich erzählte, aber Eli Lake macht es ohne Verweis auf den Autor. Es begann alles mit dem Bericht über Susan Rice, und jetzt veröffentlichte Bloomberg eine Geschichte über den Wunsch des Trump Beraters, eine groß angelegte Bodenoperation in Syrien zu beginnen. Die empörten Leser von Mike Cernovich verlangen die Satisfaktion, aber die Pikanterie der Situation liegt in der Tatsache, dass wie Mike Cernovich sagt, er diese Informationen sehr häufig von IT-Spezialisten, die in verschiedenen Nachrichtenmedien arbeiten, erhält, daher sei nicht ganz klar, wer auf wen verweisen muss.