Erdoğan hat die Türkei aufblühen lassen. Mit großen Stolz kann er zu Recht auf sein Lebenswerk zurückblicken: der Mann der selbst aus bürgerlichen Verhältnissen stammt, hat wahrlich Grosses geleistet und die türkische Bevölkerung dankt es ihm.

Ist es verwerflich dass er zu der Kultur steht in der er sozialisiert wurde ? Sicher nicht, denn das verbindet ihn noch mehr mit der türkischen Bevölkerung.

Der kritische Blick auf die EU

Wir sollten vielleicht in Betracht ziehen, dass gerade die zunehmend verwaschene Politik der EU, mit Deutschland als z.Zt. wirtschaftsstärkste Mitgliedsnation an der Spitze, Anlass für Herrn Erdoğan ist, die Zügel nicht aus der Hand geben zu wollen.

Werbung
Werbung

Das aktuelle EU Motto der grenzenlosen Freiheit bezieht sich bei genauerem Hinsehen auf die Wirtschaft und nimmt den Menschen Rechte. Die türkische Bevölkerung vor einer ähnlichen Entwicklung zu schützen wäre jedenfalls eine lohnenswerte Aufgabe.

Angst vor Unterwanderung ?

Menschen haben Angst wenn die Gefahr besteht das ihnen etwas genommen wird und manchmal entsteht daraus eine Paranoia. So auch bei Herrn Erdoğan ?

Ist das der Grund für seinen Kontrollwahn ?

Schlechte Satire beschädigt den Stolz

Die drittklassige Satire des Herrn Böhmermann hat Herr Erdoğan ganz sicher überbewertet und nur die Reaktionen der deutschen Medienlandschaft geben ernsthaft Anlass zur Kritik. Diese Art der Auseinandersetzung gehört in die unterste Schublade und hat ganz sicher das Verhältnis zur Türkei nicht verbessert.

Werbung

Rundumschlag nach dem Putschversuch

Die Eskalation der politischen Situation in der Türkei hat mit dem #Putschversuch und der unmittelbar anschließenden Verhaftungs- und Entlassungswelle die Spitze erreicht. Betrachtet man nun die vorangegangene Entwicklung, könnte der Putschversuch theoretisch in das Bild zur Machterweiterung passen oder auch der Darstellung Erdoğans entsprechen.

Unsere türkischen Freunde bleiben unsere Freunde

Unabhängig von der weiteren Entwicklung in der Türkei sollten wir uns darüber im Klaren sein, dass die gegenseitige Achtung und ein respektvoller Umgang mit Kulturen und Religionen die Grundlage für Frieden ist. Das ist unser höchstes Gut !

Nichts ist umsonst

#Demokratie ist nicht nur ein Wort, es ist die Verpflichtung eines jeden Wählers sich mit dem Zeitgeschehen verantwortungsvoll auseinanderzusetzen. Hierbei geht es nicht nur um die Belange eines Einzelnen oder eines Standes in der Gesellschaft. Es geht darum alle Menschen einer Gesellschaft einzubeziehen. Das ist in Deutschland verlorengegangen, vielleicht lernen wir vom politischen Geschehen in der Türkei und besinnen uns darauf was Demokratie bedeutet.

Türkei: ER kann es einfach nicht lassen!

Wahlversprechen - versprochen und nicht gehalten #Erdogan