Professor Dr. Axel #Schönberger ist Philosoph und Sprachwissenschafter in Personalunion. Er ist Lehrbeauftragter der Universität Bremen. Angesichts der Abspaltungstendenzen von Katalonien hat der Professor sogar eine Online-Petition gestartet. Demnach sei #Katalonien die größte europäische Nation ohne eigenen Staat. Die Katalanen könnten auf eine Geschichte von über 1000 Jahren zurückblicken, mit eigener Kultur und eigener Sprache. Die katalanische Sprache sei die Muttersprache von Millionen von Europäern. Ein Blutvergießen müsse unbedingt verhindert werden.

Blastingnews: Halten Sie eine Abspaltung für realistisch?

Prof. Schönberger:

Das katalanische Parlament wird nach meiner Einschätzung und seiner eigenen Ankündigung die Proklamation der Unabhängkeitkeit der katalanischen Nation in den kommenden Tagen verkünden und sich dabei vermutlich auch auf das Selbstbestimmungsrecht der Völker stützen, das in der Charta der Vereinten Nationen verankert ist.

Werbung
Werbung

Ich gehe davon aus, daß die spanische Regierung darauf zunächst versuchen wird, die katalanische Regierung zu suspendieren, wie es schon 1934 bei der letzten Proklamation der katalanischen Unabhängigkeit geschah.

BN: Wie wird es nach Ihrer Einschätzung weiter gehen?

Prof. Schönberger:

Ich gehe davon aus, daß die spanische Regierung darauf zunächst versuchen wird, die katalanische Regierung zu suspendieren, wie es schon 1934 bei der letzten Proklamation der katalanischen Unabhängigkeit geschah. Die gestrige Fernsehansprache des spanischen Königs eröffnet des weiteren die Möglichkeit, gemäß Artikel 8 Abs. 1 das spanische Militär gegen das katalanische Volk einzusetzen. Sollte dies passieren, so wird ein schreckliches Blutvergießen seinen Lauf nehmen.

BN: Was könnte das Blutvergießen verhindern?

Prof: Schönberger:

Ich hoffe zwar nach wie vor, daß die spanische Seite erkennen wird, daß dieser Konflikt nicht mit Gewalt gelöst werden kann, befürchte aber - gerade auch aufgrund der abwartenden Haltung der Europäischen Union und der großen europäischen Staaten -, daß Spanien seine Truppen nach Katalonien entsenden wird.

Werbung

BN: Wie würde Katalonien auf dieses Szenario reagieren?

Prof. Schönberger:

Ich vermute, daß die Katalanen auch darauf gut vorbereitet sein dürften. Jedes Menschenleben, das durch einen spanischen Militäreinsatz verlorengehen sollte, wäre eines zuviel. #Abspaltung