Nach dem Aus für #Jamaika steckt die deutsche Politik zum Leidwesen der internationalen Partner in einer Krise. Wer hat sie da hinein manövriert? Wer kann ihr heraus helfen? In jedem Fall müssen sich einige Politiker mehr Sorgen um ihre Zukunft machen als andere. Hier der Sorgen-Check:

• Die Kanzlerin

Angela Merkel steht unter einem gewaltigem Erfolgs-Druck! Sie hat für die Union das schlechteste Bundestagswahlergebnis seit 1949 eingefahren, nun ist ihre Wunsch-Koalition zerplatzt. Neuwahlen sind wahrscheinlich, will sie aber verhindern, aus Angst vor einem Erstarken der AFD. In der CDU könnten kritische Stimmen laut werden, dass im Falle von Neuwahlen ein anderes Gesicht als Merkel plakatiert werden sollte!

Ihr Thron wackelt

• Christian Lindner

Der Star der FDP muss sich wohl keine Sorgen machen.

Werbung
Werbung

Er verschaffte seiner Partei bei der Bundestagswahl ein großartiges Comeback, die Rückkehr in den Bundestag, nun sitzt er fest im Sattel. Er muss seiner Basis den Abbruch der Jamaika-Gespräche erklären, doch sein Facebook-Post dazu erhielt deutlich mehr Gefällt-Mir Angaben als auf seiner Seite üblich.

Ungefährdet.

• Cem Özdemir

Der Grüne hat ein Problem. In einer möglichen Regierung galt er als gesetzter Minister, verzichtet vielleicht auch deshalb auf den Parteivorsitz. Im Falle von Neuwahlen erhält er möglicherweise gar kein Amt, wäre dann nur einfacher Abgeordneter!

Könnte der große Verlierer sein.

• Horst Seehofer

Die wohl spannendste Personalie: Er hat das schlechteste Ergebnis für die CSU eingefahren, sein Erzrivale Markus Söder steht in den Startlöchern als Parteivorsitzender und gegen Horst werden Rücktrittsforderungen laut.

Werbung

Er brauchte einen Erfolg bei den Jamaika-Gesprächen, den kann er nun nicht verbuchen. Falls es zu Neuwahlen kommt, dann könnte die CSU einen anderen Spitzenkandidaten aufstellen!

Möglicher Loser.

• Alexander Dobrindt

Gilt als wichtiger Kopf der CSU und als möglicher CSU-Spitzenkandidat im Falle von Neuwahlen. Wenn das Scheitern von Jamaika Seehofer schwächt, dann stärkt es Alexander Dobrindt!

Gewinner aus Unnachgiebigkeit.

Noch ist aber viel offen. Sollte es keine Neuwahlen, sondern eine Minderheitsregierung geben, dann werden Merkel & Seehofer sich vorerst keine Sorgen um ihre Zukunft machen müssen. Allerdings müssten sie sich wechselnde Partner suchen. Ein spannendes Experiment! #Bundeskanzlerin #FDP