Sylt ist mit 38 Kilometern Länge und 12,6 Kilometern Breite die größte unter den nordfriesischen Inseln. Die Uwe-Düne ist mit 52 m die höchste Erhebung auf Sylt. Zu den berühmtesten Wahrzeichen der Insel gehören die fünf Leuchttürme. Das exklusive Eiland wird ganzjährig vom Golfstrom beeinflusst und hat zu jeder Jahreszeit seinen Reiz. Ob Frühjahr, Sommer, Herbst oder Winter - der Urlauber hat die Wahl zwischen Hotel, Pension und Ferienwohnung. Für Familien mit Kindern, die eher den Trubel und den kurzen Weg zum Strand mögen, ist Westerland mit seiner Gastromeile eher geeignet als zum Beispiel das ruhige und beschauliche Keitum mit den traditionellen Häusern unter Reet. Westerland hat außerdem den Vorteil, dass die Zimmer- und Übernachtungspreise für Sylter Verhältnisse moderat sind. Nördlich von Westerland liegt Wenningstedt mit dem Ortsteil Braderup, der mit seiner urwüchsigen Heidelandschaft zu den natürlichen Sehenswürdigkeiten der Insel gehört. Von Wenningstedt-Braderup aus werden neuerdings geführte E-Bike-Touren angeboten. Überhaupt ist Sylt ein Paradies für Fahrradfahrer. Wer mal aus der Puste kommt, der kann ohne Probleme auf den Bus umsteigen. Die meisten Busse sind im Heck dafür extra mit Fahrradträgern bestückt. Tipp: Am besten plant man seine Tour nach der Windrichtung, fährt mit dem Bus dann gegen den Wind zum Start und radelt zurück.


Wer auf den Spuren von Gunter Sachs wandeln möchte, der macht einen Ausflug nach Kampen, dem wohl nobelsten Ort auf Sylt. Tisch eins an der Fensterbank - das war der Stammplatz des 2011 verstorbenen Gentleman-Playboys im legendären Pony Club. Zitat eines Szene-Kenners: "Also Einlass gibts nicht einfach so. Entweder man ist Member oder hat  gute Connection oder man sieht einfach rattenscharf aus, und der Türsteher lässt einen passieren." Das Pony zählt zu den drei größten Nachtclubs auf Sylt und liegt auf dem Strönwai, bekannter als Whiskey-Meile. Hier laden auch zahlreiche Juweliere und Edel-Boutiquen zum Luxusshopping ein.

Osterspaß für Groß und Klein in Kampen

Für Osterurlauber hält die Insel auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Überraschungen bereit. Am Samstag, den 4. April, fällt um 11:00 Uhr der Startschuss für den 2. Kampener Oster-Spaß-Lauf. Die Teilnehmer sollten Mut zu österlicher Verkleidung haben und auch im Hasenkostüm die Laufroute von 5 Kilometern bewältigen können. Treffpunkt ist am Ostersamstag um 10:00 Uhr vor der Sturmhaube. Am Ostersonntag heißt es um 14:00 Uhr: auf die Eier-fertig-los! Der Strönwai wird abgesperrt und die Osterhasen geben beim Ostereierlauf "die Löffel ab".

Erholung in der Reetdach-Idylle von Keitum

Das Friesendorf Keitum fasziniert auch zu Ostern. Speziell für Familien mit Kindern sind Planwagenfahrten ein absolutes Highlight. Die um das 12. Jahrhundert erbaute und seitdem ständig erweiterte Seefahrerkirche St. Severin ist das älteste mittelalterliche Gebäude auf der Insel, berühmt durch ihre weltbekannten Orgelkonzerte. Ein Besuch gehört für jeden Sylt-Urlauber zum Pflichtprogramm. Genießer kommen in den Spitzenrestaurants im Ort auf ihre Kosten. Die Keitumer Galloway-Rinder sind unter Gourmets mittlerweile legendär und als Alternative zum Deichlamm an Ostern ein Genuss. Wer es gesellig mag, der kann am Ostermontag im alten Friesensaal Keitum ab 11:00 Uhr an einem Osterbrunch teilnehmen.

Osterfeuer und Hasenjagd in Hörnum

Hörnum liegt an Sylts Südspitze, die durch Erosion leider regelmäßig schrumpft. Von hieraus haben Urlauber einen tollen Ausblick auf die Nachbarinseln Föhr und Amrum, besonders auch aus luftiger Höhe vom berühmten rot-weißen Leuchtturm, den man besichtigen kann. Am Ostersamstag wird auf dem Campingplatz Hörnum um 20:00 Uhr das Osterfeuer entfacht. Am Sonntag, den 05. April, bläst der Tourismus-Service ab 09:00 Uhr zur Hörnumer Hasenjagd. Am Ostermontag finden im Rahmen einer Ostermatinee ab 11:00 Uhr ein Orgelkonzert und eine Lesung in der Kirche St. Thomas statt.

Viele Prominente besitzen Anwesen auf Sylt - Günter Jauch, J. B. Kerner und Jürgen Klopp , um nur einige zu nennen, andere VIPs kommen als Urlauber auf die Insel. Jeder Promi hat sein “Lieblingslokal”. Die Gastronomen sind verschwiegen, keiner möchte seine berühmten Stammgäste wegen klickender Fotokameras verlieren. Trotzdem will der Osterhase zum Schluss noch einen Tipp geben: In Kampen ist die Promi-Dichte am höchsten, aber mehr will Meister Lampe dann auch nicht verraten. Schließlich ist an Ostern Erholung angesagt - und zwar für alle Sylt-Urlauber. Happy Easter! jh