Für den deutschen Bundesligisten Borussia Mönchengladbach und den VfL Wolfsburg geht es in der Europa-League um den Aufstieg in die nächste Runde. Während die Gladbacher einen 0-1 Gesamtscore zugunsten des FC Sevilla aufholen müssen, stehen die Chancen der Wolfsburger nicht schlecht für ein Weiterkommen gegen Sporting Lissabon.

Gladbach muss mehr Offensive zeigen

3 Siege, 1 Remis und 1 Niederlage. So sieht die Bilanz der Borussen im Frühjahr der Bundesliga-Rückrunde aus. Zuletzt gab es ein 1-1 Unentschieden gegen den HSV, das durch einen Last-Minute Treffer von Sturmhoffnung Branimir Hrgota fixiert wurde. Derzeit belegen die Fohlen Rang drei in der Bundesliga-Tabelle. Mit nur 18 Gegentoren hat man, nach dem FC Bayern München, die zweitbeste Abwehr der Liga. Sorgen bereitet derzeit vor allem die Offensive. Mit nur 29 Treffern in der heimischen Liga belegen die Gladbacher derzeit nur Rang 10 der treffsichersten Bundesligamannschaften.

Heute steht jedoch ein anderes Spiel auf dem Programm. Gegen den FC Sevilla aus Spanien (5. Platz der Primerá Division) müssen die "Fohlen" nach der unglücklichen 0-1 Niederlage in Spanien zumindest ein Tor erzielen, um eine Verlängerung zu erzwingen. Mit Branimir Hrgota steht den Borussen ein absoluter Top-Mann zur Verfügung. Der 22-jährige Schwede ist Top-Torschütze der Europa League mit 8 Treffern aus 9 Spielen. Max Kruse, Christoph Kramer und Patrick Herrmann sind weitere Hoffnungsträger für ein Weiterkommen der Deutschen. Wichtig gegen den FC Sevilla wird es sein, schnell nach vorne zu spielen und die sich ergebenden Chancen zu verwerten. Trainer Lucien Favre glaubt noch an einen Aufstieg seiner Mannschaft: "Mit einem intelligenten Spiel, viel Tempo und Geduld ist alles möglich." Sportdirektor Max Eberl meint: "Es wird für uns ein großartiges Spiel und eine großartige Möglichkeit, sich mit einer großen Mannschaft aus Europa zu messen. Mit unseren Zuschauern im Rücken, die für uns ein wichtiger Faktor sein werden, soll es eine Nacht werden, die wir nie mehr vergessen." 45.000 Fans werden ihre Mannschaft im ausverkauften Borussiapark anfeuern, wenn die Borussia heute um 19:00 um den Achtelfinal-Einzug spielt.

Wolfsburg mit einem Bein weiter

Mit einem 2-0 Heimsieg sicherten sich die "Wölfe" im Hinspiel der Europa League Knockout-Runde eine gute Ausgangslage für das Rückspiel gegen den portugiesischen Klub Sporting Lissabon. Doch Trainer Dieter Hecking warnte: "Unser Vorsprung kann schnell aufgebraucht sein. Wir müssen und werden wach sein." Im heutigen Rückspiel (Anpfiff um 21:05) möchten die Wolfsburger den Aufstieg perfekt machen. Der erste Verfolger der Bayern in der Bundesliga kann dabei auf den Niederländer Bas Dost setzen, der sich zuletzt in überragender Form zeigte. Verzichten muss der Coach weiterhin auf Aaron Hunt, der sich im Hinspiel eine Knieverletzung zuzog. Auch Ivan Perisic steht wegen Adduktorenproblemen weiterhin nicht zur Verfügung.

Mit Fiorentina gegen Tottenham (Hinspiel 1-1) und Inter Mailand gegen Celtic Glasgow (Hinspiel 3-3) stehen noch weitere interessante und vielversprechende Rückrunden-Duelle auf dem Programm. #Fußball #Fifa #Sport