Seit der Niederlage auswärts im Estadio Anoeta gegen das von David Moyes trainierte Real Sociedad San Sebastian hat der FC Barcelona elf (!) Pflichtspiele in Serie gewonnen. Diese unglaubliche Siegesserie fand am Samstag (21. Februar) im Heimspiel gegen den FC Malaga (derzeit 7. in der Primera Division) ein bitteres Ende. Bitter vor allem deshalb, weil die Konkurrenz siegte (Real Madrid besiegt Elche auswärts mit 2-0; Atletico Madrid fertigte Almeria mit 3-0 ab). Damit beträgt der Rückstand auf den Tabellenführer und Rivalen Real Madrid bereits vier Punkte. Die im Siegesrausch verstummten Misstöne, die durch Unstimmigkeiten zwischen Trainer Luis Enrique und Superstar Lionel Messi lautgeworden sind, scheinen nun wieder aufzutauchen.

Am Dienstag (24. Februar) werden die restlichen vier Spiele der UEFA Champions League Achtelfinal-Hinspiele ausgetragen. Ausgerechnet nach dem Rückschlag in der Liga muss der spanische Vizemeister Barcelona nun gegen den englischen Meister Manchester City ran. Das Spiel ist eine Härtetest für die Katalanen, der beweisen wird, ob der spanische Klub international schlagkräftig genug ist. Gleichzeitig geht es für den Stadtklub aus Manchester um den erstmaligen Einzug in ein Champions League-Viertelfinale. Bis auf Yaya Toure (der aufgrund einer Rotsperre fehlt) werden die beiden Mannschaften in Topbesetzung auflaufen können. Manchester City wird nach dem 5-0 Sieg über Newcastle am Wochenende zusätzliche Motivation in die internationale Woche mitbringen. Abwerchef der Citizens Vincent Kompany teilte mit, dass sich Manchester City nicht vom Barca-Sturmtrio Messi, Suarez und Neymar einschüchtern lassen werde. Samir Nasri fügte hinzu, dass man den Katalanen nicht mehr so viel Respekt und Erfurcht zeigen werde wie im Vorjahr. Dass es ein Spiel auf Augenhöhe sein wird, sind sich jedoch die Spieler beider Teams einig.

Der mit Spannung erwartete #Fußball-Leckerbissen ist ein Topspiel mit Endspielcharakter, das für viele Tore garantiert. Manchester City möchte neben dem letztjährigen Meistertitel auch endlich international erfolgreich sein. Gleichzeitig wird sich zeigen, ob sich der FC Barcelona von seinem Rückschlag in der Liga erholen und sich im Auswärtsspiel der Königsklasse auf englischem Boden eine gute Ausgangslage für das Rückspiel (Camp Nou, 18. März) schaffen kann. Anpfiff ist am Dienstag dem 24. Februar um 20:45 im Etihad Stadium. #Sport #Fernsehen