Am Wochenende nach Ostern befand sich ganz Wien im Lauffieber – die schöne Kulturhauptstadt hatte sich wieder einmal in eine Laufhauptstadt verwandelt und motivierte zahlreiche Sportbegeisterte regional sowie international an diesem Ereignis teilzunehmen, sei es aktiv als TeilnehmerIn oder passiv als ZuschauerIn.

Während am Samstag den 11.April 2015 der Coca-Cola Lauf den Startschuss in das sportliche Wochenende gab, fand sich der Höhepunkt am Sonntag, den 12. April mit dem allseits bekannten Vienna City Marathon, der nun schon bereits das 32. Mal statt fand.

Laut dem vienna.at Artikel vom 11.April 2015 wurde die bisherige Höchstzahl an Anmeldungen für das große Sportereignis dieses Jahr gebrochen und erreichte somit einen neuen Rekord von unglaublichen 42.742 LäuferInnen aus rund 120 verschiedenen Ländern.

Zeitig in der Früh fanden sich die enthusiastischen und motivierten LäuferInnen bei der Wagramer Straße ein, von wo aus sie eine Strecke, die über den Praterstern und den schönen Ring bis hin zum Heldenplatz reicht, durchqueren mussten.

Als Sieger dieses 32. Vienna City Marathons glänzte der Äthiopier Sisay Lemma, welcher sich mit einer Zeit von 2:07:31 über die drittschnellste Zeit, die jemals in Wien gelaufen wurde, freuen konnte. Der Topfavorit Getu Feleke musste aufgrund von Oberschenkelproblemen frühzeitig, nachdem er 16 Kilometer absolviert hatte, das Rennen beenden.

Ähnlich erging es seinem Kollegen Christian Pflügl. Der Oberösterreicher hatte leider ebenfalls nicht so viel Glück, sein Körper zwang ihn mit Wadenkrämpfen zu einem vorzeitigen Abbruch des Laufes.

Er überließ es somit dem Tiroler Simon Lechleitner sich als Zwölfter mit einer Zeit von 2:25:53, den Titel als bester Österreicher zu ergattern. Er hatte bereits mehrere Marathons absolviert und so konnte ihm auch nicht der Wind trotzen, wegen dem die meisten TeilnehmerInnen des Vienna City Marathons Probleme hatten. Viele beklagten sich über die Wetterlage, aufgrund des Windes habe man nicht so schnell laufen können, wie gewollt, heißt es.


#Sport