Die 29-jährige Sportwissenschaftlerin und Journalistin Anna Kraft wird im Sommer 2015 zum ZDF wechseln und zukünftig die "ZDF SPORTreportage" moderieren. Sie wird sich mit ihren neuen Kollegen Norbert König und Rudi Cerne die Moderation der Sendung teilen. Das neue Moderatorenteam wird abwechselnd durch die Sendung führen. Anna Kraft ist in der Welt des Sportjournalismus keine Unbekannte: Sportbegeisterte Fernsehzuschauer kennen sie bereits aus anderen #Sport-TV-Formaten.

ZDF-Sportchef Dieter Gruschwitz ist begeistert, dass das Zweite Anna Kraft für die Moderation der Sendung "ZDF SPORTreportage" gewinnen konnte: "Wir freuen uns über unseren Neuzugang". Gleichzeitig dementiert er die Gerüchte, dass Kraft auch die Moderationen des "Aktuellen Sportstudios" sowie der Champions League von ihrer zukünftigen Kollegin Katrin Müller-Hohenstein übernehmen werde. Allerdings wird sie zukünftig für das Sportstudio von der Fußball-Bundesliga berichten und somit in der bekanntesten Sportsendung des ZDF mitwirken.

Anna Kraft erreicht mit dem Wechsel zum ZDF einen weiteren Meilenstein ihrer bisherigen Karriere als Sportmoderatorin. Sport sei das größte Hobby der Journalistin. Die begeisterte Leichtathletin hat es geschafft, ihre Leidenschaft zum Beruf zu machen: "Diese im Studio und vor Ort ausleben zu können, ist ein echtes Privileg".

Anna Kraft wuchs in Leverkusen auf, wo sie auch das Gymnasium bis zum Abitur besuchte. Da sie bereits in ihrer frühen Jugend hobbymäßig Leichtathletik betrieb und begeisterte Sportlerin war, lag es fast auf der Hand, dass sie nach dem Abitur Sportwissenschaften mit dem Schwerpunkt Medien und Kommunikation an der Sporthochschule Köln studierte. Bis 2005 wurde Kraft außerdem mehrmalige Meisterin in ihrer Disziplin Leichtathletik. Bereits während ihres Studiums konnte sie außerdem relevante Berufserfahrung im Sportjournalismus in der Presseabteilung von Eintracht Frankfurt sowie beim Sportsender DSF sammeln. Bevor sie 2010 zu privaten Sendern wechselte, hatte Anna Kraft bereits nach ihrem Studium durch ihre Tätigkeit beim Rundfunksender WDR 2 erste berufliche Berührungspunkte mit den öffentlich-rechtlichen Medien. Wir freuen uns auf den frischen Wind beim ZDF.

Bild: Twitter.com - Anna Kraft #Fernsehserien #Fernsehen