Die Bundesliga 2014/15 ist gelaufen!

Paderborn und Freiburg Fixabsteiger, Hamburger SV Relegation

Die Ergebnisse der 34. und letzten Runde

Hamburger SV - Schalke 04   2:0

Eintracht Frankfurt - Bayer Leverkusen  2:1

1. FC Köln - VfL Wolfsburg  2:2

FC Bayern München - FSV Mainz  2:0

Mönchengladbach - Augsburg  1:3

Hoffenheim - Hertha BSC   2:1

Borussia Dortmund - Werder Bremen  3:2

Hannover 96 - Freiburg  2:1

Paderborn - VfB Stuttgart   1:2


Der große Showdown in der Deutschen Bundesliga, Saison 2014/15, wird am 23. Mai um 15:30 Uhr angepfiffen. Für einige Mannschaften geht es um das nackte Überleben in der Bundesliga, andere haben wiederum höhere Ziele. Sie möchten in der Champions League oder der Europa League mitspielen. Augsburg könnte sich selbst das schönste Geschenk machen und einen Europa-League Platz erobern. Mönchengladbach hat die Champions League fix gebucht, könnte allerdings noch Vizemeister werden. Sky Bundesliga und Swisscom TV bringen ab 13:30 Uhr Vorberichte, die letzten neun Spiele der Saison werden um 15:30 Uhr angepfiffen. Auf blastingnews gibt es ab 15:30 Uhr die Live-Spielstände.

Champions League

Der FC Bayern München ist Meister, hat einen Fixplatz in der Champions League. Auch für den Gegner FSV Mainz 05 steht nichts mehr am Spiel. Wolfsburg spielt in Köln und wird versuchen, den Vizemeistertitel gegen Borussia Mönchengladbach im Fernduell zu verteidigen. Wolfsburg hat einen Fixstartplatz in der Champions League. Mönchengladbach empfängt Augsburg und könnte noch Vizemeister werden, falls Wolfsburg in Köln verliert. Champions League für Mönchengladbach ist fix. Auch für Leverkusen und Eintracht Frankfurt steht nichts mehr am Spiel. Bayer Leverkusen hat den Startplatz in der Champions League Qualifikation sicher.

Europa League

Um eine mögliche Eintrittskarte in die Europa League geht es im Spiel zwischen Borussia Dortmund und Werder Bremen. Gewinnt Dortmund, steht Borussia als Sechster (bei Niederlage von Augsburg) oder Siebter auf jeden Fall in der Europa League. Bremen rückt mit einem Erfolg auf Platz sieben vor. Der VfL Wolfsburg müsste allerdings das Finale um den DFB-Pokal gegen Dortmund gewinnen. Bei einem Pokalfinalsieg von Dortmund müsste Bremen auf Europa verzichten. Schalke 04 spielt in Hamburg, ein Dreier wäre wichtig, um den Europa-League Platz abzusichern. Hoffenheim hat im Spiel gegen Hertha BSC noch theoretische Chancen auf Platz sieben und damit auf die Europa League.

Bundesliga Abstieg

Die Abstiegsfrage ist höchst komplex, da ja, inklusive Relegation, sechs Vereine verwickelt sind. Endgültig retten, ohne auf die Ergebnisse der anderen Partien schauen zu müssen, können sich Hertha BSC mit zumindest einem Punkt oder einer Niederlage mit einem Tor Unterschied gegen Hoffenheim. Freiburg braucht in Hannover mindestens einen Punkt. Hannover 96 ist mit einem Sieg gegen Freiburg fix gerettet, ebenso der VFB Stuttgart. Der Hamburger SV kann sich nicht mehr fix aus eigener Kraft retten. Er muss gegen Schalke gewinnen und benötigt zudem Schützenhilfe – Stuttgart darf nicht gewinnen und Hannover gegen Freiburg darf nicht unentschieden enden. Für Paderborn schaut es ähnlich aus – auch bei einem Sieg gegen Stuttgart müssen andere mithelfen, um zumindest die Relegation zu erreichen. Die Blickrichtung aller Vereine, die es noch aus eigener Kraft schaffen können, muss es aber sein voll zu punkten um nach dem Schlusspfiff nicht den bangen Blick auf die Livetabelle werfen zu müssen.

Foto: lackystrike, flickr.com



#Fußball