Der kroatische Nationalspieler Mario Mandzukic wechselt für die Ablösesumme von 18 Millionen Euro vom spanischen Hauptstadtklub Atlético Madrid zum italienischen Meister Juventus Turin. Damit wurde ein guter Nachfolger für Carlos Tevez gefunden, der zurück zu seinem Heimatklub den Boca Juniors nach Argentinien wechselt. Auch Juventus Trainer Massimiliano Allegri ist begeistert vom Neuzugang und spricht nur gut von ihm. Mandzukic habe großes Potential und sei ein Weltklassespieler, der schon jede Abwehr ins schwitzen gebracht hat.

Manduzukic ist nach Khedira der zweite weltklasse Neuzugang für Juventus Turin

Die alte Dame hat mit dem kroatischen Nationalspieler, nach Sami Khedira, schon den zweiten herausragenden Neuzugang zu verzeichnen. Dies ist ein wichtiger Schritt, da man auch in der nächsten Saison das Ziel hat, seinen Meisterschaftstitel zu verteidigen. Die alte Dame zeigte nämlich schon in der vorherigen Saison eine Weltklasse Leistung, sowohl auf nationaler, als auch auf internationaler Ebene. Juventus Turin wurde nicht nur souverän italienischer Meister, sonder hat auch nur um knapp das Champions League Finale gegen den Fc Barcelona verloren. Nun wollen die Turiner laut ihrem Trainer wieder an die vorherige Saison, welche aus Sicht der Turiner grandios lief, anknüpfen.

Mario Mandzukic ist eine Verstärkung für Juventus Turin

Mit der Verpflichtung des 28 Jahre alten kroatischen Nationalspieler Mario Mandzukic hat Juventus Turin einen Spieler verpflichtet, der sowohl international als auch national große Erfahrungen vorzuweisen hat. Mandzukic hat  bereits viel Erfahrung in der Bundesliga gesammelt. Dabei ging er sowohl für den deutchen Vizemeister, den VFL Wolfsburg, als auch den FC Bayern München auf Torejagd. Im Anschluß wechselte er dann in die Primera Division zum spanischen Spitzenklub Atletico Madrid. Damit ist Mario Mandzukic eine super Verstärkung für Juventus Turin. Er überzeugt vorallem durch seine Körpergröße, Schnelligkeit und die gute Technik. Zudem ist er sehr torgefährlich. Demnach wünschen wir ihm alles gute, sowie erfolgreiche Jahre in der Serie A.


#Fußball #Sport