Hochspannung vor dem Halbfinale der #Fußball WM der Frauen zwischen Deutschland und USA. In einem der dramatischsten Viertelfinalbegegnungen des Frauenfußballs konnte Deutschland gegen Frankreich im Elfmeterschießen die Tür zum Halbfinale doch noch aufstoßen. Wieder einmal hat sich der klassische Spruch "vom Spiel, das am Ende immer die Deutschen gewinnen" bewahrheitet – diesmal bei den Frauen. Auch wenn es spielerisch eine deutliche Unterlegenheit des deutschen Teams gegen Frankreich gegeben hat – das Halbfinale hat wieder einmal Deutschland erreicht. In der Nacht auf den 1. Juli – Anstoß 1 Uhr – geht es nun gegen einen weiteren WM-Mitfavoriten – die USA. Das Erste, Eurosport, ORF #Sport plus und SRF 2 übertragen das Halbfinale der Frauen Fußball WM 2015 am 1. Juli ab 00:35 Uhr live.

Nadine Angerer – Dino Zoff des Frauenfußballs

Ähnlich wie bei den Herren stehen auch im Frauenfußball TorhüterInnen immer ganz stark im Fokus – speziell wenn es eng wird. Wie eng es werden kann, hat Nadine Angerer im Viertelfinale der Fußball WM 2015 bewiesen. Zunächst hielt sie ihre Mannschaft einigermaßen im Spiel, im Elfmeterschießen gelang ihr die entscheidende Aktion. So ist Nadine Angerer bereits zur „spielenden Legende“ geworden. 2003 und 2007 Weltmeisterin, 1997, 2001, 2005, 2009 und 2013 Europameisterin. Es ist ziemlich klar, dass ihr diese Bilanz in den nächsten hundert Jahren wohl nur schwer eine andere Spielerin streitig machen kann. Auf Vereinsebene hat sie in der Bundesliga 1999 für Bayern München begonnen, 2001 bis 2007 ging es zum 1. FFC Turbine Potsdam. Ein kurzer Abstecher nach Djurgarden folgte, dann vier Jahre beim FFC Frankfurt. Brisbane Roar, die Portland Thorns waren abseits der deutschen Bundesliga ihre letzten Stationen.

Hope Solo – Torfrau mit Ecken und Kanten

2007 geigte Hope Solo ihrem Trainer bei der WM in China ihre Meinung. Sie ließ bis zum Halbfinale nur zwei Treffer zu, kam aber in der Vorschlussrunde nicht zum Einsatz. Gegen Brasilien verlor die USA 0:4, für Hope Solo war der US-Trainer für diese Niederlage verantwortlich - sie hätte die Treffer verhindern können. Diese Aktion bremste etwas ihren Aufstieg, 2008 errang sie aber mit dem US Team die Goldmedaille bei den Olympischen Spielen. Dramatisches WM-Finale gegen Japan 2011 in Deutschland – Hope konnte die Niederlage im Elferschießen gegen Japan nicht verhindern. 2012 gab es bei den Olympischen Spielen in London abermals Gold. Dann folgten einige private Affären – eine Anklage wegen häuslicher Gewalt, Hope Solo wurde freigesprochen. 2012 wurde sie von der US-Antidopingagentur verwarnt. All diese Nebengeräusche haben aber nichts an ihrer Popularität geändert. Hope Solo hat ihren Platz im internationalen Frauenfußball bereits fix.

Deutschland oder USA?

Spielerisch wird sich Deutschland sicherlich steigern müssen. Man kann sicher nicht darauf vertrauen, dass die deutschen Fußballtugenden abermals die Kastanien aus dem Feuer holen. Die USA ist mindestens so stark wie Frankreich, zudem wird es sicherlich eine Art Heimvorteil für das US Team in Kanada geben. Für Nadine Angerer und Trainerin Silvia Neid dürfte die WM in Kanada der letzte Auftritt im bzw. mit dem Nationalteam sein. Das wird aber sicherlich Nadine Angerer noch zusätzlich motivieren. Gespielt wird im Olympiastadion von Montreal, ein schon etwas in die Jahre gekommener Bau, in dem der gesamte Oberrang aus Sicherheitsgründen gesperrt ist. Mehr als 30.000 Zuschauer können deswegen dem Halbfinale der WM nicht beiwohnen. Im zweiten Halbfinale treffen am 2. Juli ab 1 Uhr Titelverteidiger Japan und England aufeinander. Diese Partie wird im ZDF, Eurosport, ORF Sport plus und SRF 2 direkt übertragen.

Foto: Blondinrikard Fröberg, flickr.com