Lukas Podolski wird wohl defintiv nicht länger beim italienischen Verein Inter Mailand bleiben. Im vergangenen Jahr wurde er von seinem Vertragsverein FC Arsenal London an die Italiener ausgeliehen. In 16 Spielen konnte er allerdings nur 1 Tor erzielen. Die Rückkehr von Podolski wird bei den Gunners in London sicherlich nicht heiß erwartet. Es wird wohl ein weiterer Wechsel des Deutschen mit polnischen Wurzeln stattfinden.

Podolski wird zum 1. FC Köln zurückkehren

Lukas Podolski betonte schon mehrmals, dass er in jedem Fall irgendwann wieder bei „seinem“ FC Köln spielen möchte. Allerdings klingen seine Worte, eher danach, dass diese Rückkehr noch etwas Zeit haben dürfte.

„Jeder weiß, dass die Stadt, der Verein und die Fans etwas ganz Besonderes für mich sind… "Dass ich mich dort immer wohlgefühlt habe und deshalb irgendwann gern noch mal dieses Trikot tragen würde. Aber es muss auch von beiden Seiten her passen."

Bedeutet wohl im Klartext: Köln kann sich den Poldi einfach noch nicht leisten. Doch bei Facebook glauben einige Fans von Poldi schon an eine Rückkehr nach Köln im Jahr 2016. Aufgrund eines auslaufenden Vertrags beim FC Arsenal wächst die Hoffnung der Kölner Fans auf eine zeitnahe Rückkehr ihres Idols.

Außerdem hat der FC Köln noch ein Ass im Ärmel: Jörg Schmadtke!

Der Sportdirektor der Kölner ist für seine brillanten Transfers bekannt. Wenn es einer schafft den Kölner Jung Podolski zur Rückkehr zu bewegen, dann Schmadtke.

Bevorstehender Wechsel zu Galatasaray Istanbul

Laut einem Bericht der “Gazzetta dello Sport“ soll der türkische Meister schon sehr konkrete Pläne für einen Dreijahresvertrag mit dem Weltmeister Podolski haben. Laut der italienischen Sportnachrichten Seite “Sport mediaset“ soll der 30-jährige noch diese Woche einen Termin in Istanbul zum ärztlichen Fitness-Check haben. Diese Berichte sind allerdings noch nicht bestätigt.

Der Wechsel von Podolski zu Galatasaray Istanbul ist wahrscheinlicher als die Rückkehr nach Köln. Der türkische Meister sucht weiter nach guten Stürmern, das ist bekannt. Poldi könnte gut in ihr System passen und das nötige Geld hätte Galatasaray wahrscheinlich auch, im Gegensatz zum FC Köln.

Foto: Flickr.com - Saadick Dhansay  #Fußball