Die türkische Süper Lig bekommt ein neues Gesicht: Vitor Pereira zu Fenerbahce

 

Der 46 Jährige Portugiese wurde offiziel am 11. Juni bei einer Pressekonferenz als Nachfolger von Ismail Kartal vorgestellt. Zuvor war Pereira in Griechenland, wo er erfolgreich Olympiakos Piräus trainierte und das Double holen konnte. Allerdings nahm er den Trainerposten bei Piräus erst im Januar 2015 an, da sein Vorgänger Jose Miguel Gonzalez den Erwartungen des Vorstandes nicht gerecht wurde. Mit Fenerbahce wartet auf Pereira eine riesige Aufgabe, denn nach der verpassten Meisterschaft, dem verpassten Einzug ins Pokalfinale und der Sperre aus dem europäischen Wettbewerb, sind die Erwartungen bei den Fans groß. Gerade, weil Erzrivale Galatasaray Istanbul (20 Meisterschaften) sich zu erst den 4. Stern greifen konnte. Fenerbahce kann in der kommenden Saison nachziehen und sich nachträglich den 4. Stern holen. Fenerbahce startet schon am 28. bzw. 29. Juli im europäischen Wettbewerb. In der 3. Qualifikationsrunde der Champions League Gegner wie Schachtar Donezk, Ajax Amsterdam, ZSKA Moskau, FC Brügge oder AS Monaco warten. Falls man diese Runde übersteht, würde Fenerbahce nur noch ein Schritt fehlen. In den Playoffs wären mögliche Gegner u.a Manchester United, FC Valencia, oder auch Bayer Leverkusen.

Senol Günes übernimmt bei Besiktas den Trainerposten von Slaven Bilic

 

Slaven Billic wurde zum Ende der abgelaufenen Saison bei Besiktas verabschiedet. Zwar konnte Slaven Bilic keine großen Erfolge feiern, dennoch formte er ein starkes Team, das is zum Schluss zu den Meisterschaftskandidaten zählte. Auch in Europa feierte der Kroate mit Besiktas Erfolge: Im Sechzehntel Finale der Europa League bezwang Besiktas den FC Liverpool nach Elfermeterschießen. Mit voller Hoffnung ging es im Achtelfinale gegen den FC Brügge, wo Besiktas am Ende zwar überraschend deutlich verlor. Slaven Bilic wurde von den Fans feiernd verabschiedet, was bei Besiktas in den letzten Jahren vor Bilic Seltenheit war, da die Fans oft den Rücktritt der Trainer aufgrund von fehlenden Erfolge forderten. Senol Günes (63) wird von Bursaspor zu Besiktas wechseln. Er wird in der kommenden Saison garantiert in Europa spielen, da Besiktas die Saison als Drittplatzierter abschloss, und sich somit ein Ticket in die Gruppenphase der Euro League sichern konnte. Auch bei Günes werden die Erwartungen hoch sein: Die Fans sehnen sich nach Titeln. Die letzte Meisterschaft holte sich Besiktas in der Saison 2008/09. Bilic wird seine Karriere als Chef-Trainer in der Premier League bei West Ham United fortsetzen. #Fußball #Sport