Sein Herz für Kinder beweist der Fußballprofi Toni Kroos. Der bei Real Madrid unter Vertrag stehende Spieler gab jetzt offiziell den Startschuss für seine eigene Stiftung. Die Toni Kroos Stiftung setzt sich für schwerkranke Kinder und deren Familien ein. Konkret unterstützt Toni Kroos das Kinderkrankenhaus Amsterdamer Straße in Köln sowie das Kinderhospiz Regenbogenland in Düsseldorf. Mit den gesammelten Spenden sollen den Kindern Herzenswünsche erfüllt werden, kostspielige Therapien bezahlt, aber auch die Eltern entlastet werden. Auf der Internetseite seiner Toni Kroos Stiftung sagt der Fußballstar: „Die Stiftung ist für mich eine absolute Herzensangelegenheit. Sie ermöglicht mir, selbst die Projekte auszusuchen, diesen Prozess hautnah mitzuerleben, selbst aktiv zu sein und das Wichtigste: Ich weiß ganz genau, dass das Geld auch da ankommt, wo es am dringendsten gebraucht wird.

Auf die Idee, etwas für kranke Kinder zu tun, kam der Nationalspieler als er vergangenes Jahr in der Weihnachtszeit ein Krankenhaus in Madrid besuchte. Toni Kroos, selbst Vater eines Sohnes, zeigte sich tief bewegt von den rührenden Reaktionen von Kindern und Eltern, die seine kleinen Aufmerksamkeiten hervorriefen.

Toni Kroos zeigt persönliche Präsenz vor Ort

Bewusst unterstützt der Ex-Münchener zu Beginn nur zwei Einrichtungen für kranke Kinder, um möglichst oft selbst vor Ort präsent zu sein. Nur Autogrammkarten verteilen, dass genügt ihm nicht. Toni Kroos möchte Familien, die durch die Krankheit eines Kinder in schwierige Situationen kommen mit mehr helfen als ein paar Aufmerksamkeiten: „Die Eltern bringt diese Situation sehr oft und schnell an ihre Grenzen. Oftmals kommt die Diagnose plötzlich und das Leben ändert sich so schnell, dass man schon am Anfang an seine psychischen und auch finanziellen Grenzen kommt. Genau diese Lücke möchte ich mit meiner Stiftung schließen.“

PUR und Hartmut Engler liefern den Stiftungssong für Toni Kroos

Vier promiente Botschafter für seine Stiftung hat Toni Kroos bereits gewonnen. Dazu gehört zum Beispiel Hartmut Engler mit seiner Gruppe PUR, die den Stiftungssong schrieben und performen, in dem es um Achtung und Respekt geht. Auch Hundeprofi Martin Rütter setzt sich für die Stiftung ein und hat schon einen großen finanziellen Beitrag für den guten Zweck gesammelt. Weitere Botschafter sind Bundesligaspieler Patrick Helmes vom 1. FC Köln sowie Tonis Bruder Felix, der bei Werder Bremen spielt.

Bild: pixabay
#Gesundheit #Fußball #Sport