Am 6. Juli startete in Griechenland die U19 EM 2015. Deutschland und Österreich sind mit dabei, einige Bundesligakicker werden versuchen, international ein starkes Statement abzugeben. Die U19 Deutschlands hat die Möglichkeit, die enttäuschende Vorstellung der U21 bei der EM im Juni vergessen zu machen. Die Gegner in der Vorrunde sind aber durchwegs große Brocken.Alle Spiele von Österreich und Deutschland werden live im TV übertragen - dazu gibt es auf Eurosport auch noch einige weitere Partien der Vorrunde zu sehen.

Vorrundengruppe A mit Österreich

Österreichs Nationalteam hat in der FIFA-Weltrangliste einen historischen Höhepunkt erreicht – man liegt erstmals um Platz fünfzehn herum. Allerdings muss man berücksichtigen, dass es diese Wertung 1978 noch nicht gegeben hat – Stichwort Cordoba. Es wundert auch keinen mehr, dass österreichische Nachwuchsteams in letzter Zeit regelmäßig bei Endrunden mitmischen. Das Nationalteam selbst ist ja nach dem Erfolg in Russland auch auf dem Weg zur EM Endrunde 2016. Ab 6. Juli läuft in Griechenland die U19 EM und Österreich trifft in Gruppe A auf Frankreich, Ukraine und das Veranstalterland. Der Start von Österreich verlief trotz 0:1 Niederlage gegen Gruppenfavorit Frankreich vielversprechend. Sehr schwache Chancenauswertung von Österreich gegen Griechenland - nur 0:0 im zweiten Gruppenpiel. Die Chance auf das Semifinale hat sich Österreich selbst genommen. Frankreich gewinnt im letzten Gruppenspiel gegen Griechenland mit 2:0, Österreich hätte ein Sieg gegen die Ukraine für einen Platz im Semifinale gereicht. Österreichs Team fehlt aber der Nachdruck und die Risikobereitschaft. Zweimal geht die Ukriane in Führung, am Ende heißt es 2:2. Zu wenig für Österreich - Griechenland und Frankreich erreichen das Semifinale der U19 EM 2015.

U19 Deutschlands wird versuchen, die U21 zu rehabilitieren

Eher peinlich war der Auftritt der U21 bei der EM im Juni – vor allem das 0:5 gegen Portugal hat zu teils heftigen Reaktionen geführt – auch über die Einstellung der Kicker zu ihrem #Sport. Die U19 kann nun diese Negativschlagzeilen verwischen – mit einer guten Vorstellung bei der EM. Die Aufgabe ist aber sicher nicht leicht. Der erste Gegner Deutschlands war am 7. Juli Spanien – Deutschland um Abschluss schwach, ein Elfmeter nach Schwalbe eines Spaniers brachte die Entscheidung - Endstand: 0:3. Am 10. Juli gewinnt Deutschland, als klar bessere Mannschaft, durch ein Tor im Finish gegen die Niederlande 1:0. Damit haben alle Mannschaften vor dem letzten Spieltag drei Punkte! Bitteres Showdown der Vorrunde gegen Russland – Deutschland hätte gewinnen müssen, spielt aber nur 2:2. Russland und Spanien erreichen das Semifinale - alle vier Mannschaften haben am Ende vier Punkte am Konto.

Messis, Alabas und Robbens von morgen?

Lucas Hernandez ist ein Versprechen für die Zukunft – als Innenverteidiger. Er wird für Frankreich spielen und ist aktuell bei Atletico Madrid aktiv – in der B-Elf. Einem weiteren Franzosen werden Messi-Anlagen nachgesagt – Kingsley Coman – eine Sturmspitze, die gerne aus dem Mittelfeld heraus operiert. Er spielt aktuell für Juventus Turin. Marko Kvasina ist 1,94 m groß und Mittelstürmer. Er spielt bei Austria Wien und verbreitet im Strafraum Schrecken. Für Österreich wird er dies auch bei der EM versuchen, dazu muss er aber zunächst in den Strafraum kommen. Technisch ist er kein Künstler – aber im #Fußball zählen die Tore.

Foto: dorena-Wm- Renate Dodell