Fenerbahce Istanbul ist am Dienstag, trotz der Neuzugänge Robin van Persie und Nani, nicht über ein torloses Unentschieden gegen Schachtjor Donezk hinaus gekommen und muss nun um den Einzug in die Champions League bangen. Der kleine Bruder von Wesley Sneijder hat unterdessen ein Angebot von Galatasaray Istanbul abgelehnt und wechselt nach Schottland zu Dundee United.

Fenerbahce spielt Unentschieden gegen Schatjor Donezk

Fenerbahce Istanbul hat sich am Dienstag den 28.07.2015 mit Schachtjor Donezk um den Einzug in die diesjährige Gruppenphase der Champions League gemessen. Dabei kam Fener jedoch nicht über ein torloses Unentschieden gegen die ukrainische Spitzenmannschaft hinaus. Schachtar Donezk macht während der gesamten Partie einen deutlich agileren und aktiveren Eindruck, was auch daran liegen kann, dass die Ukrainer sich bereits mitten in der Saison befinden. Allerdings fand Fenerbahce im Laufe der Partie immer besser ins Spiel, wobei der erlösende Treffer nicht gelingen wollte.

Van Persie und Nani feiern ihr Debüt für Fenerbahce

Anders als von vielen Fans gehofft, musste Neuzugang Robin van Persie, aufgrund seiner mangelnden Fitness, erstmal auf der Bank Platz nehmen. Nani, der zweite Zugang von Manchester United, durfte von Beginn an auf der rechten Außenbahn spielen.

Um sich für die diesjährige Champions League zu qualifizieren, muss Fenerbahce im Rückspiel allerdings deutlich zulegen. Die Statistik spricht jedoch für Schachtjor Donezk. Immerhin ist Fener seit fünf Spielen gegen ukrainische Teams sieglos. Es macht jedoch Hoffnung, dass Fenerbahce bereits ein Unentschieden mit einem Tor für das Weiterkommen reichen würde. Zudem ist davon auszugehen, dass Robin van Persie im Rückspiel mindestens eine Halbzeit spielen kann. Das dies einen deutlichen Unterschied machen kann, wurde gestern nach seiner Einwechslung in der 68. Spielminute mehr als deutlich.

Das Spiel verdeutlichte jedoch, dass Fenerbahce nochmals auf dem Transfermarkt zuschlagen sollte. Dies wird umso wichtiger, sofern Moussa Sow Fener in den nächsten Wochen tatsächlich in Richtung Premier League verlassen sollte.

Sneijder zieht es nach Schottland und nicht zu Galatasaray

Galatasaray hat sich als türkischer Meister direkt für die Champions League qualifiziert. Wie nun bekannt wurde, war Gala an einer Verpflichtung von Rodney Sneijder, dem kleinen Bruder von Wesley Sneijder, interessiert. Der 24 jährige Holländer hat nun gegenüber der englischen Zeitung Daily Mail erklärt, warum er einen Wechsel zu Dundee United bevorzugte und das Angebot von Galatasaray ausgeschlagen hat. Dabei betonte er, dass er bei Gala im Schatten seines älteren Bruders Wesley Sneijder gestanden hätte. Daher ist er davon überzeugt, dass der Schritt nach Schottland für seine eigene Karriere der Richtige gewesen ist.

Auch ohne den Transfer scheint sich das Transferkarussell bei Galatasaray immer schneller zu drehen. Zuletzt wurde davon berichtet, dass Gala noch diese Woche einen jungen Mittelfeldspieler von Real Madrid verpflichten möchte. Wir dürfen in jedem Fall gespannt sein.

Bild: Robin van Persie / Facebook #Fußball