Besiktas und Fenerbahce Istanbul arbeiten weiter an den Kadern für die kommende Saison.

Bereits vor einigen Tagen hatten wir darüber berichtet, dass Besiktas an einer Verpflichtung von Mario Gomez interessiert ist. Nun scheint der Transfer kurz vor dem Abschluss zu stehen.

Während der Stadtrivale momentan seine Offensive verstärkt, scheint bei Fenerbahce der Abgang von Topstürmer Moussa Sow immer wahrscheinlicher.

Mario Gomez in Gesprächen mit Besiktas Istanbul

Besiktas Istanbul steht offenbar kurz vor der Verpflichtung des ehemaligen deutschen Nationalspielers Mario Gomez. Der Präsident vom AFC Florenz Mario Cognini hat bestätigt, dass sich Gomez und Besiktas in sehr aussichtsreichen Gesprächen befinden und ein Transfer in den nächsten Tage über die Bühne gehen könnte. Allerdings betonte Cognini gegenüber Sky Italia auch, dass die Istanbuler nicht der einzige Verein sind, der bisher ein Angebot für Mario Gomez abgegeben hat. Als härtester Konkurrent für Besiktas gilt hierbei der Premier League Klub Liverpool.

Vor einigen Tagen hatte Mario Gomez noch gesagt, dass er erst einmal die Gespräche mit den Klub-Verantwortlichen abwarten wolle, bevor er eine endgültige Entscheidung hinsichtlich seiner Zukunft treffen könne. In einem Gespräch mit Cognini wurde Gomez nun mitgeteilt, dass er keine Rolle mehr in den Planungen der Fiorentina spielen würde, da diese nun verstärkt auf jüngere Spieler setzen möchte.

Mario Gomez möchte so schnell wie möglich Klarheit über seine Zukunft haben, so dass ein Wechsel des Stürmers zu Besiktas Istanbul in den nächsten Tagen durchaus realistisch erscheint.

Besiktas Istanbul an Danny Welbeck interessiert

Neben Mario Gomez hat Besiktas erneut sein Interesse an einer Verpflichtung des engslischen Nationalspielers Danny Welbeck von Arsenal London untermauert. Wie wir bereits berichteten sind die Istanbuler bereit rund acht Millionen Euro nach England zu überweisen. Sollte es Besiktas gelingen beide Stürmer zu verpflichten, wird der Verein in der nächsten Saison definitiv über eine der stärksten Offensivreihen in der türkischen Süper Lig verfügen.

Verliert Fenerbahce Moussa Sow

Während Besiktas seine Offensive momentan stark aufrüstet, scheint Fenerbahce einen seiner Topstürmer zu verlieren. Die türkische Zeitung AMK berichtet, dass der Angreifer Moussa Sow vor einen Wechsel zu Sunderland in die englische Premier League steht. Der Senegalese ist wechselwillig, da Fenerbahce seiner Forderung nach einer Stammplatzgarantie nicht nachkommen möchte.

Als Folge dessen haben die Klubverantwortlichen von Fener beschlossen, sich nach den Qualifikationsspielen zur diesjährigen Champions League gegen Shakhtar Donezk ernsthaft mit einem Wechsel von Moussa Sow auseinanderzusetzen.

Moussa Sow wechselte 2012 zu Fener 

Der Senegalese wurde im Jahr 2012 für 10 Millionen Euro vom OSC Lille verpflichtet. In der letzten Saison traf Moussa Sow in 40 Spielen für Fenerbahce insgesamt 16-mal und bereitete 8 Treffer vor. Da der Vertrag des Stürmers bei Fener am Ende der Saison ausläuft, ist es jedoch fraglich ob die Istanbuler eine Ablöse im zweistelligen Millionenbereich für ihn bekommen werden.

In jedem Fall scheint es sicher, dass Fenerbahce Istanbul nochmals auf dem Transfermarkt zuschlagen muss, sofern der geplante Angriff auf Europa, sowie der Gewinn der türkischen Meisterschaft tatsächlich realisiert werden sollen.

Bild: Mario Gomez / Facebook  #Fußball