Mit einer spektakulären Show wurden die Schwimmweltmeisterschaften 2015 in Kasan eröffnet. Auch #Wladimir Putin besuchte die Eröffnungszeremonie in Tatarstan. Der russische Präsident begrüßte die Wettkämpfer und alle Liebhaber des Wassersports. Waldimir Putin hofft darauf, dass die Gäste und Teilnehmer des Turniers die Gastfreundschaft des russischen Volkes fühlen und schätzen werden. Er brachte seine Dankbarkeit gegenüber allen Organisatoren der Meisterschaft zum Ausdruck und betonte den besonderen Beitrag der Republik Tatarstan.

Wladmir Putin eröffnete die Spiele

Wladimir Putin hob hervor, dass mit gebündelten Kräften alles gemacht worden sei, damit die Meisterschaft erfolgreich stattfinden könne. "Ich bin mir sicher, dass die Sportler das Maximum ihrer Leistungsfähigkeit präsentieren werden und die Zuschauer am Ende Teilnehmer eines großen sportlichen Festes werden." Zudem unterstrich der Präsident "Wir möchten sehr, dass alle, die nach Russland gekommen sind, die Freundlichkeit und Gastfreundschaft unseres Volkes fühlen und schätzen, die Vielfältigkeit seiner eigenartigen Kulturen und Traditionen für sich entdecken, und natürlich neue treue und verlässliche Freunde finden werden". 

Wladimir Putin bemerkte, dass sich in Kasan nur lebhafte und willensstarke Athleten versammelten. Er wünschte allen Sportlern neue persönliche Bestleistungen und den Zuschauern und Fans auf der ganzen Welt bunte und unvergessliche Eindrücke. Der russische Präsident ist sich sicher, dass der Geist des fairen Kampfes, der Kameradschaft und der gegenseitigen Achtung, alle Athleten für immer prägen wird.

Wladimir Putin trifft sich mit russischen Athleten

Vor der Eröffnungszeremonie traf sich Wladimir Putin mit einigen Sportlern aus der russischen Mannschaft. Während er allen russischen Sportlern Glück wünschte, war Putin sehr aufgeschlossen und lustig und gab viele Autogramme auf T-Shirts. Außerdem versprach er, seine Fähigkeiten nicht nur im Eishockey, sondern zukünftig auch im Wasserball zu zeigen. Dafür bräuchte er jedoch vorher ein bisschen Training.


Auch der Präsident der Internationalen Schwimmsport-Förderation Julio César Maglione ist davon überzeugt, dass die Schwimmweltmeisterschaften in Kasan in einer unvergesslichen Atmosphäre und unter erstklassigen Rahmenbedingungen stattfinden werden. Er erzählte, dass diese Meisterschaft zu einer neuen, glänzenden Seite in der Geschichte der FINA werde.

Insgesamt nehmen 2.400 Sportler aus 190 Ländern an den Meisterschaften teil und kämpfen um die 75 verschiedenen Medaillen-Sets. Die erste Schwimmmeisterschaft in Russland wird bis zum 9. August andauern.

Bilder: www.kremlin.ru, RussiaToday Germany
#Sport