Der #FC Bayern München hat laut Angaben von spanischen und englischen Medien ein Auge auf Antoine Griezmann von Atletico Madrid geworfen. Der 22-jährige französische Mittelfeldspieler von Atletico Madrid soll bei den Bayern den Abwanderungswilligen Arjen Robben ersetzen. Robben soll den FC Bayern München aufgrund eines Streits mit Robert Lewandowski bereits im Januar verlassen wollen.

Arjen Robben und Robert Lewandowski im Streit?

Arjen Robben und Robert Lewandowski sollen sich in einem Streit befinden. Dies berichteten gestern zumindest mehrere englische Medien, wie beispielsweise der Daily Mirror und Metro. Dabei soll Robert Lewandowski insbesondere die eigensinnige Spielweise von Arjen Robben übel aufstoßen, so dass sich der polnische Nationalspieler offen bei Trainer Pep Guardiola beschwert hatte. In dem Gespräch soll Robert Lewandowski dem Trainer auch deutlich gemacht haben, dass er lieber mit Douglas Costa zusammenspielt, der den FC Bayern München zu Beginn dieser Saison verstärkt hatte.  Da Robert Lewandowski verstärkt mit Real Madrid in Verbindung gebracht wird, werden die Verantwortlichen des FCB alles tun, um diesem den Verbleib in München schmackhaft zu machen.

Dem Vernehmen nach soll es Arjen Robben zu Manchester United ziehen. Hier könnte er auf seinen ehemaligen niederländischen Nationaltrainer Louis van Gaal treffen. Dieser wollte Robben bereits bei seinem Amtsantritt in Manchester verpflichten. Allerdings entschied sich Arjen Robben zum damaligen Zeitpunkt für einen Verbleib bei dem deutschen Rekordmeister FC Bayern München. Aufgrund der geringen Einsatzzeiten in dieser Saison, sowie der größeren Konkurrenzsituation beim FCB könnte Robben nun jedoch im Winter die Flucht auf die Insel wagen.

FC Bayern München hat Interesse an einer Verpflichtung von Antoine Griezmann von Atletico Madrid

Mit Antoine Griezmann hat der FC Bayern München angeblich auch schon einen adäquaten Ersatz für Arjen Robben. Dies berichtet zumindest die spanische Zeitung Fichajes. Der 22-jährige Franzose steht momentan noch im Dienst von Atletico Madrid. Seine Karriere hatte der Franzose im Jahr 2009 beim spanischen Verein Real Sociedad begonnen. Für diesen lief er in der Zeit von 2009 bis 2014 insgesamt 180-mal auf und erzielte dabei 46 Treffer. Im letzten Jahr folgte dann der Wechsel zu Atletico Madrid, wo der französische Nationalspieler in 48 Partien insgesamt 27 Tore erzielen konnte. Er könnte also in jedem Fall eine große Bereicherung für den FCB darstellen.

Abgesehen von Antoine Griezmann könnte der FC Bayern München mit Shkodran Mustafi demnächst einen weiteren Neuzugang präsentieren.

Bildquelle: Arjen Robben Facebook #Fußball