#Real Madrid kommt nicht zur Ruhe. In dieser Woche verdichten sich die Zeichen, dass #Cristiano Ronaldo ernsthafte Absichten hat, die Königlichen in Richtung Paris zu verlassen. Bei PSG könnte er zukünftig mit Zlatan Ibrahimovic und Angel di Maria zusammenspielen.

Unterdessen kommen immer neue Details um die Verwicklungen in den Erpressungsskandal von Real Stürmer Karim Benzema ans Licht.

Cristiano Ronaldo vor dem Abflug zu PSG?

In dieser Woche spielten Real Madrid und Paris Saint Germain in der Champions League gegeneinander. Nachdem Spiel kam es dabei zu einem Eklat. Real Präsident Perez bestellte Superstar Cristiano Ronaldo zum Rapport, da dieser sich in geheimnisvoller Manier mit PSG Trainer Laurent Blanc austauschte und dem Klubeigner Nasser Al-Khelaifi freundschaftlich begrüßte.  Es hat den Anschein, dass an den Wechselabsichten von Cristiano Ronaldo tatsächlich mehr dran ist, als bisher vielfach angenommen.  Dabei scheint Ronaldo ernsthaft über einen Wechsel nach Paris nachzudenken.

Nun heizt auch noch der argentinische Nationalspieler Angel di Maria die Wechselgerüchte an. In einem Interview mit der französischen Zeitung L’ÉQUIPE sagte di Maria, dass er einen Wechsel von Cristiano Ronaldo zu PSG sehr begrüßen würde. Schließlich hatten die beiden für vier Jahre gemeinsam erfolgreich bei Real Madrid gespielt. Damit schein sich di Maria auch wieder von der Niederlage in der Champions League erholt zu haben. Kurz nach dem Spiel hatte der argentinische Nationalspieler noch mit seinem wutentbrannten Interview für Furore gesorgt.

Karim Benzema nicht unschuldig

Auch ein weiterer Offensivspieler von Real Madrid hat in dieser Woche mit einer Aktion Abseits des Platzes die Schlagzeilen bestimmt. Der französische Nationalspieler Karim Benzema wurde im Rahmen eines Erpressungsskandales festgenommen und hat inzwischen eine Teilschuld an der Erpressung von Nationalmannschaftskollegen Mathieu Valbuena eingeräumt. Dabei gab Benzema zu auf Drängen eines alten Freundes den Kontakt zu Valbuena hergestellt zu haben. Es darf abgewartet werden wie es nun mit der Skandalnudel Benzema weitergeht. Im schlimmsten Fall könnte dem Stürmer von Real Madrid nun sogar eine Haftstrafe in Frankreich erwarten.

Bildquelle: Wikimedia von Jan S0L0 durch CC BY-2.0