Fenerbahce Istanbul hat keine Lust mehr, auf die ständigen Transfergerüchte um den kolumbianischen Superstar Flacao und greift die für die Gerüchte verantwortlichen Nachrichtenseiten öffentlich an.

#Galatasaray möchte indes in der Wintertransferperiode einen alten Bekannten nach Istanbul holen.

Fenerbahce hat kein Interesse an Falcao

Die Gerüchte um einen Wechsel von Falcao zu #Fenerbahce Istanbul hielten sich seit Wochen hartnäckig. Nun ist der Klubführung von Fener jedoch der Kragen geplatzt. Mit folgender Pressemitteilung nahmen sie sämtlichen Medienvertretern den Wind aus den Segeln.

„Die veröffentlichten Geschichten bezüglich unseres Interesses an einer Verpflichtung von Falcao in den Zeitungen AMK, Star, Fotomac und Takvim sind schlicht und ergreifen Lügenmärchen. Wir haben keine Absicht den Spieler zu verpflichten.“

Mit diesem Statement wollen die Verantwortlichen von Fener endgültig klarmachen, dass der Verein kein Interesse an einer Verpflichtung des kolumbianischen Nationalspielers Falcao hat. Die von den Zeitungen verbreiteten Gerüchte kommen ohnehin ziemlich überraschend, da Fenerbahce bereits vor einigen Monaten die Zeitung Fotomac bloßstellte.

Immer wieder Gerüchte um Falcao und Fener

„Laut Angaben der Zeitung Fotomac wird Fener in dieser Transferperiode Falcao verpflichten. Allerdings haben wir keinerlei Intentionen dies zu tun, da wir mit unseren aktuellen Spielern sehr zufrieden sind. Angesichts der Tatsache, dass sich Fotomac den Spieler so sehr wünscht, übergeben wir der Zeitung die Vollmacht den Transfer für uns abzuwickeln.“, schrieben die Verantwortlichen von Fenerbahce damals auf der Webseite.

Selbstverständlich hatte sich die Zeitung Fotomac im Anschluss nicht mehr zu dem Statement von Fener geäußert.

Galatasaray bestätigt Interesse an Omar Niasse

Die Gerüchte um einen Wechsel von Omar Niasse zu Galatasaray Istanbul halten sich auch schon länger. Nun hat Trainer Hamza Hamzaoglu in einem Interview allerdings bestätigt, dass der Klub die Absicht hat, den Spieler von Lokomotive Moskau loszueisen.

Bereits im Sommer war Galatasaray an Omar Niasse interessiert. Allerdings konnten die beiden Vereine keine Einigung erzielen. Das Interesse von Galatasaray kommt nicht von ungefähr. Schließlich haben Hamza Hamzaoglu und Omar Niasse bereits erfolgreich zusammengearbeitet, bevor der Senegalese für fünf Millionen Euro nach Russland gewechselt war. Dort hat er sich in den Fokus gespielt. Insgesamt elf Treffer und sieben Torvorlagen konnte Niasse in dieser Saison verzeichnen.

Bildquelle: Falcao Facebook

Weitere Artikel

Arsenal jagt türkische Talente

Mario Gomez überheblich