Das Hakan Calhanoglu den deutschen Champions League-Teilnehmer Bayer 04 Leverkusen verlassen wird, gilt als sicher. Bisher galt Manchester United als heißester Kandidat. Englische und spanische Medien berichten nun jedoch, dass der #FC Barcelona ein Angebot für den türkischen Nationalspieler vorbereiten soll und dieser bereits im Januar nach Spanien wechseln könnte.

Manchester United hat bei Leverkusen bereits angefragt

In letzter Zeit waren immer wieder Scouts von Manchester United bei Spielen von Bayer 04 Leverkusen gesichtet worden. Das Objekt der Begierde ist der 21 Jahre alte türkische Nationalspieler Hakan Calhanoglu. Wie die #Sport Bild bereits vor einigen Wochen berichtete, soll Manu bereit sein, mindestens 40 Millionen Euro für Calhanoglu zu bezahlen. Damit hätte Bayer 04 Leverkusen nach Heung-Min Son den nächsten ehemaligen Spieler des Hamburger SV gewinnbringend weiterverkauft. Calhanoglu wechselte erst im Jahr 2014 vom HSV zu Leverkusen und könnte der Werkself nur ein knappes Jahr später einen wahren Geldregen besorgen. Allerdings scheint es nun nicht mehr sicher, ob der Wechsel zu Manchester United tatsächlich über die Bühne geht. Nachdem bereits im Sommer mehrere Top Klubs aus Spanien bei Sportdirektor Rudi Völler angefragt hatten, soll der FC Barcelona nun sein Werben intensivieren.

Hakan Calhanoglu will zum FC Barcelona

Hakan Calhanoglu selbst scheint einen Wechsel nach Spanien zu bevorzugen. In einem Interview sagte er kürzlich, dass es nicht Neues zu sagen gibt. Er fügt jedoch hinzu, dass es nicht lange überlegen müsste, sofern der FC Barcelona tatsächlich ein Angebot für ihn abgeben würde. Dabei hob er jedoch auch hervor, dass dies keine Abwertung von Manchester United sei, sondern lediglich seiner Wertschätzung gegenüber Barca geschuldet ist.

Angesichts der Tatsache, dass Calhanoglu noch einen vier-Jahres-Vertrag besitzt, befindet sich Bayer 04 Leverkusen jedoch in der komfortablen Lage nur bei einem Megaangebot zu handeln. Dabei sollte Rudi Völler jedoch bedenken, wie schwer es ist, Spieler zu halten die den Verein verlassen wollen. Schließlich hat er dies bei der Wechselposse von Hakan Calhanoglu nach Leverkusen selbst hautnah erlebt. Daher scheint eine Trennung im Januar durchaus möglich. Wir dürfen also gespannt sein, wann Barcelona ein konkretes Angebot abgibt.

Bildquelle: Hakan Calhanoglu / Facebook

Weitere Artikel:

Barcelona bald in der französischen Liga?

Kommt van Perise zu Barca?

Di Maria außer sich vor Wut #Fußball