Ilkay Gündogan soll angeblich kurz vor einem Wechsel zu Juventus Turin stehen. Borussia Dortmund kritisiert Emre Can und will ihn zukünftig noch stärker fördern.

Ilkay Gündogan zum FC Liverpool oder zu Juventus Turin

Ilkay Gündogan wird schon seit der letzten Saison immer wieder mit einem Wechsel von Borussia Dortmund in Verbindung gebracht. Während es vor der Saison noch so schien, als würde der deutsche Nationalspieler zum FC Barcelona wechseln, verstärkten sich nach der Amtsübernahme von Jürgen Klopp beim FC Liverpool die Gerüchte, dass Gündogan bereits im Winter bei den Reds spielen könnte. Nun scheint es jedoch eine unerwartete Wende in dem Poker zu geben.

Die englische Metro berichtete sogar davon, dass die Engländer Borussia Dortmund ein Angebot über 24 Millionen Euro unterbreiten wollten, damit Gündogan schon im Januar zum FC Liverpool wechselt.

Die türkische Zeitung Ajanspor berichtet nun, dass Giuseppe Marotta von Juventus Turin in den kommenden Tagen ein erstes Angebot für den deutschen Nationalspieler Ilkay Gündogan abgeben wird. In Turin könnte Gündogan mit Sami Khedira auf einen weiteren deutschen Nationalspieler treffen. Khedira hatte erst kürzlich gesagt, dass er sich bei Juventus Turin sehr wohlfühlt und den Wechsel von Real Madrid in keiner Weise bereut.

Unter dem neuen Trainer Thomas Tuchel spielt Ilkay Gündogan bisher eine gute Saison insgesamt fünf Tore hat der deutsche Nationalspieler vorbereitet und zwei selber erzielt.

„Ich habe noch keine genauen Pläne hinsichtlich meiner Zukunft. Das ist alles noch sehr weit weg.“, sagte Gündogan erst kürzlich gegenüber Sport 1 und ließ damit alle Fragen über seine Zukunft offen.

Jürgen Klopp will Emre Can formen

Emre Can hatte seinen neuen Trainer Jürgen Klopp in der letzten Woche ausdrücklich gelobt. Nun wurde der deutsche Nationalspieler von dem neuen Trainer des FC Liverpools hingegen getadelt.

„Emre Can ist ein junger Spieler. Er ist leidenschaftlich und voller Emotion. Allerdings muss er lernen, sich besser zu beherrschen. Wenn ein Spieler in einer Partie zu müde ist, um nach hinten zu arbeiten, dann soll er gefälligst auch nicht bei Angriffen mit nach vorne laufen.“, polterte Jürgen Klopp in der Daily Mail.

Emre Can spielt eine Schlüsselrolle im System von Jürgen Klopp und wurde seit seiner Amtsübernahme ins defensive Mittelfeld beordert. Nun mahnt Klopp Can allerdings zu mehr Disziplin. Wenn er sich an die Hinweise seines Trainer hält, dürfte Can in jedem Fall eine große Karriere bevorstehen.

Bildquelle: Ilkay Gündogan Facebook #Fußball