Mario Gomez soll von mehreren Klubs aus der Premiere League umworben werden. Doch auch eine Rückkehr nach Florenz scheint im Bereich des Möglichen.

Neben dem FC Barcelona soll sich nun auch der FC Chelsea in den Poker um Robin van Persie eingeschaltet haben. #Fenerbahce fordert rund zehn Millionen Euro Ablöse für den niederländischen Angreifer.

Verlässt Mario Gomez Besiktas im Sommer?

#Mario Gomez war zu Beginn dieser Saison zu #Besiktas Istanbul gewechselt. Nachdem der Stürmer in Istanbul zu alter Stärke zurückgefunden hat, ist er in den Fokus mehrerer Vereine aus der englischen Premiere League gerückt. Allen voran das von Louis van Gaal trainierte Manchester United soll ein starkes Interesse an Gomez haben. In einem Interview lobte der Manu Coach den deutschen Nationalspieler über den grünen Klee und deutete an, dass er sich Mario Gomez sehr gut in den Reihen von Manchester United vorstellen könne. Beide kennen und schätzen sich noch aus gemeinsamen Zeiten beim FC Bayern München.

Florenz kann Mario Gomez zurückholen

Besiktas Präsident Fikret Orman hat nun allerdings in einem Interview mit der Zeitung Fanatik gesagt, dass es durchaus die Möglichkeit gibt, dass Mario Gomez zu seinem alten Arbeitgeber Florenz zurückkehrt. Besiktas hatte den deutschen Nationalspieler erst in diesem Sommer aus der Serie A verpflichtet.

„Wir haben Mario Gomez für zwei Spielzeiten ausgeliehen. Allerdings besitzen wir eine Klausel, dass wir den Spieler komplett verpflichten können. Sofern wir oder Gomez sich jedoch dagegen entscheiden sollten, wird er nach Florenz zurückgehen.“, sagte Orman gegenüber der türkischen Zeitung Fanatik.

Chelsea und Barca strecken ihre Fühler nach einem Stürmer von Fenerbahce aus

Es ist hinlänglich bekannt, dass der FC Barcelona im Winter den niederländischen Nationalspieler Robin van Persie verpflichten möchte. Dieser war erst im Sommer aus England zu Fenerbahce gewechselt. Nun hat sich mit dem FC Chelsea allerdings ein weiterer Verein in den Poker um van Persie eingeschaltet. Wie die englische Zeitung Metro berichtet, soll Fenerbahce für den Angreifer jedoch rund zehn Millionen Ablöse fordern.