Zlatan Ibrahimovic soll angeblich bereits in diesem Winter die lahmende Offensive von Manchester United verstärken. Der #FC Barcelona will für Arda Turan vor Gericht ziehen und dafür sorgen, dass der türkische Nationalspieler möglichst schnell sein Pflichtspieldebüt für die Katalanen feiern kann.

Manchester United will Zlatan Ibrahimovic

Louis van Gaal hatte bereits vor einigen Wochen die mangelnde Durchschlagskraft von Manchester United beanstandet und insbesondere Wayne Rooney kritisiert. Dabei brachte er sogar eine Verpflichtung von Mario Gomez ins Gespräch.

Wie es aussieht plant Manchester United nun aber die ganz große Lösung. Wie der Radiosender Talk Sport berichtet soll Manu bereits ein Angebot für Zlatan Ibrahimovic vorbereiten. Der schwedische Nationalspieler soll demnach spätestens im nächsten Sommer zu Manchester United wechseln und dort rund 230.000 englische Pfund pro Woche verdienen. Netto versteht sich. Dies ist eine beachtliche Summe für einen 34-jährigen Fußballspieler. Da sich Zlatan Ibrahimovic allerdings noch immer in einer sehr guten Verfassung befindet und im nächsten Sommer ablösefrei wäre, ist das Gehalt zumindest in Ansätzen gerechtfertigt. Schließlich zählt Zlatan Ibrahimovic neben #Cristiano Ronaldo und Lionel Messi zu den besten Offensivspielern unserer Zeit. Damit dürfte auch der Wechsel von Zlatan Ibrahimovic zu Galatasaray Istanbul vom Tisch sein.

Zudem wurde gestern bekannt, dass Manu noch immer über eine Rückholaktion von Cristiano Ronaldo nachdenkt. Ob dies allerdings tatsächlich zu realisieren ist, wird sich erst noch zeigen. Der portugiesische Nationalspieler hatte erst gestern gesagt, dass er sich auch ein Karriereende in Madrid vorstellen könnte. Allerdings ist es gut möglich, dass er sich zu diesem Statement gezwungen sah, nachdem in der letzten Woche vermehrt Wechselgerüchte hinsichtlich eines Engagements von Ronaldo bei PSG im Raum standen.

Arda Turan endlich für den FC Barcelona

Der FC Barcelona will alles daransetzen, dass der türkische Nationalspieler Arda Turan noch vor Ablauf der Transfersperre im Januar sein erstes Spiel für die Katalanen bestreiten kann. Laut Goal.com soll Barca sich bereits an den Weltverband FIFA gewandt haben und wartet momentan nur noch auf eine endgültige Antwort. Arda Turan war bereits im Sommer von Atletico Madrid zum FC Barcelona gewechselt und hatte bei den Katalanen ein fünfjahresvertrag unterschrieben. Allerding konnte er aufgrund der Transfersperre des FC Barcelona noch kein einziges Spiel bestreiten.

Bildquelle: Arda Turan Facebook #Fußball