#Marco Reus wurde in der Vergangenheit schon häufiger mit dem #FC Barcelona in Verbindung gebracht. Insbesondere in diesem Sommer intensivierte Josep Maria Bartomeu seine Bemühungen um den Offensiv-Star von #Borussia Dortmund deutlich. Allerdings scheint Marco Reus keine wirklich Perspektive im Star-Ensemble des FC Barcelona zu sehen. Wird dadurch ein Wechsel zu Jürgen Klopp und dem FC Liverpool wahrscheinlicher?

Derweil verdichten sich die Gerüchte, dass Zlatan Ibrahimovic bereits im Januar zu Jose Mourinho und dem FC Chelsea wechseln könnte.

Marco Reus hat Angst vor der Konkurrenz beim FC Barcelona

Marco Reus hatte eigentlich in seiner Karriere bereits mehrfach betont, dass er gerne einmal für den FC Barcelona spielen würde. Im Sommer hatte er dann tatsächlich die Chance, ließ diese jedoch verstreichen.

Die englische Zeitung Sport berichtet, dass Marco Reus nicht die Möglichkeit gesehen hat, sich gegen Lionel Messi, Neymar und Luis Suarez durchzusetzen. Zudem stand mit Pedro Rodriguez zum damaligen Zeitpunkt ein weiterer Weltklassespieler in den Reihen von Barca. Dementsprechend soll Marco Reus Bartomeu gefragt haben, welchen Platz er eigentlich im Spiel von Barcelona einnehmen sollte. Anscheinend waren die Antworten jedoch nicht sehr zufriedenstellend, so dass Marco Reus bei Borussia Dortmund blieb. Laut der englischen Zeitung Tribal Football wurde allerdings Volker Struth, der Berater von Marco Reus, in der letzten Woche in Barcelona gesehen. Ging es dort etwa doch nochmal um einen Wechsel des deutschen Nationalspielers zum FC Barcelona?

Inzwischen gilt ein Wechsel zum FC Liverpool jedoch als wahrscheinlichste Option. Dort könnte Marco Reus wieder unter seinem Förderer Jürgen Klopp spielen.

Zlatan Ibrahimovic bald bei Jose Mourinho?

Zlatan Ibrahimovic soll im Winter zum FC Chelsea wechseln und Jose Mourinho dabei helfen, die bisher verkorkste Saison doch noch zum positiven zu wenden. Zwar konnten sich die Blues gestern für das Achtelfinale der Champions League qualifizieren, allerdings verläuft die bisherige Saison enttäuschend.

Laut Angaben des englischen Telegraph soll Jose Mourinho bereit sein, Zlatan Ibrahimovic rund 250.000 Euro Gehalt in der Woche zu bezahlen. Der Vertrag von Ibrahimovic in Paris läuft zum Saisonende aus, so dass die nächste Transferperiode für PSG die letzte Möglichkeit wäre noch eine Ablöse für den schwedischen Nationalspieler zu bekommen.

Bildquelle: Marco Reus / Facebook

Weitere Artikel:

150 Millionen Euro Transfereinnahmen für Borussia Dortmund?

Jürgen Klopp will vier Spieler von Borussia Dortmund

Mats Hummels zu Jürgen Klopp?