#League of Legends ist längst das meistgespielte Computerspiel der Welt. Da ist es nicht verwunderlich, dass sich auch im E-Sports mit LoL sehr viel Geld verdienen lässt. Die Seite esportearnings.com hat eine Übersicht über die gewonnenen Preisgeldern der LoL Superstars wie Faker, Bengi, xPeke oder YellOwStaR veröffentlicht. Dabei ist es wenig verwunderlich, dass die südkoreanischen League of Legends Spieler das Feld anführen.

Faker und Bengi von SKT T1 sind die Könige von League of Legends

Der bestbezahlte Spieler im Jahr 2015 war Sang Hyeok Lee alias Faker. Der Spieler aus dem Team SKT T1 wird von vielen als der beste League of Legends Spieler aller Zeiten bezeichnet. Mit seinen 26 Turnieren hat Faker bisher insgesamt knapp 450.000 Euro eingespielt. Davon erspielte er sich alleine in diesem Jahr 200.000 Euro.

Sein Teamkollege Bae Seong Ung alias Bengi vom Team SKT T1  hat in seiner Karriere mit 18 Turnieren 420.000 Euro an Preisgeldern eingenommen. Dies beschert ihm im Gesamtranking den zweiten Platz. Im Jahr 2015 erspielte sich Bengi rund 190.000 Euro.

Die anderen Teammitglieder von SKT T1 MaRin, Bang, Wolf und Easyhoom haben es in diesem Jahr ebenfalls auf knapp 190.000 Euro gebracht. Im Gesamtranking der bestbezahlten League of Legend Spieler aller Zeiten belegen sie jedoch nur die Plätze 15 bis 20.

Bebe ist der einzige nicht Südkoreaner unter den Top 10 LoL Profis

Die beiden Südkoreaner Gu Seung Bin und Heo Won Seok alias Imp und Pawn belegen im Gesamtranking der bestbezahltesten Spieler von League of Legends, mit 280.000 Euro und 265.000 Euro, die Plätze drei und vier. Allerdings haben sowohl Imp als auch Pawn den Großteil ihres Vermögens im letzten Jahr erzielt. In Jahr 2015 haben es die beiden lediglich auch circa 30.000 Euro gebracht.

Auf dem fünften Platz befindet sich mit dem Taiwanesen Cheng Bo Wie alias bebe der einzige nicht südkoreanische Spieler unter den Top 10. Zwar hat bebe im Jahr 2015 fast keine Preisgelder gewonnen, allerdings hat der Taiwanese im Jahr 2012 200.000 Euro verdient, wodurch er in seiner Karriere bei LoL insgesamt Preisgelder in Höhe von 250.000 Euro eingespielt hat.

Erfolgreichste europäische Lol Spieler

Mit xPeke, sOAZ und YellOwStaR haben es immerhin drei Spieler aus Europa unter die Top 25 der bestbezahlten League of Legends Spieler geschafft. Der Spanier Enrique Cedeño Martinez alias xPeke hat in seiner Karriere mit 52 Turnieren insgesamt 150.000 Euro an Preisgeldern mit LoL verdient. Davon alleine 35.000 im Jahr 2015. Dies beschert xPeke in der Gesamtwertung den 22. Platz.

Auf den Plätzen 23 und 24 finden sich mit Paul Boyer und Bora Kim alias sOAZ und YellOwStaR zwei französische League of Legends Spieler wieder. sOAZ hat in seiner Karriere mit 65 Turnieren insgesamt 148.000 Euro erspielt, wovon alleine 37.000 Euro aus dem Jahr 2015 stammen. YellOwStaR ist unter den drei europäischen League of Legends Spielern der erfolgreichste im Jahr 2015. Insgesamt 48.000 Preisgelder konnte YellOwStaR in diesem Jahr einheimsen, womit sich sein Gesamtverdienst aus 49 Turnieren auf 145.000 Euro steigerte.

Bildquelle: faker / Facebook

Weitere Artikel:

PietSmiet begeistert bei de Star Wars Battlefront Coop Tour

Big Brother Interview mit Hans-Christian