Der #FC Bayern München muss demnächst eventuell zwei prominente Abgänge verkraften. Die beiden Streithähne Robert Lewandowski und Arjen Robben sollen, trotz anderslautender Meinungen, bei dem FC Bayern München vor dem Absprung stehen.

Arjen Robben hatte zwar vor einigen Tagen gesagt, dass er kein Interesse hat, den FCB zu verlassen, allerdings berichten die englischen Zeitungen Metro und die Manchester Evening News, dass Manchester United und Louis van Gaal im Januar weiterhin einen Wechsel des niederländischen Nationalspielers anpeilen.

Auch in die Zukunftsplanungen von Robert Lewandowski scheint Bewegung zu kommen. Wie polnische und spanische Medien übereinstimmend berichten, soll der Star-Stürmer des FC Bayern München großes Interesse haben, im Sommer zu #Real Madrid zu wechseln.

Arjen Robben doch zu Manchester United

Arjen Robben hatte eigentlich vor ein paar Tagen klar gesagt, dass er bei dem FC Bayern München bleiben möchte und keine Intentionen hat, den deutschen Rekordmeister zu verlassen. Englische Medien berichten nun jedoch davon, dass die Verantwortlichen von Manchester United sich davon nicht entmutigen lassen wollen.

Louis van Gaal hat gesagt, dass er alles versuchen wird, um den niederländischen Nationalspieler zu verpflichten. Das ManU sich in der Offensive verstärken muss, hat der bisherige Saisonverlauf mehr als verdeutlicht. Es bleibt dennoch fraglich, ob Arjen Robben tatsächlich einen Wechsel nach England in Betracht ziehen würde. Schließlich hatte er sich erst jüngst dafür stark gemacht, dass Pep Guardiola seinen Vertrag bei den Bayern verlängert.

Robert Lewandowski vom FC Bayern München zu Real Madrid

Bei Robert Lewandowski scheint die Sachlage da schon ein wenig anders zu sein. Der polnische Nationalspieler hat nie einen Hehl daraus gemacht, dass er gerne einmal in Spanien spielen möchte. Zudem bemüht sich Real Madrid bereits seit Jahren um den Angreifer des FC Bayern München.

Robert Lewandowski könnte bei Real Madrid den abwanderungswilligen Cristiano Ronaldo ersetzen. Dieser wird schon länger mit Manchester United und Paris Saint Germain in Verbindung gebracht. Zudem soll der portugiesische Superstar in Madrid in Ungnade gefallen sein und wird zunehmend kritisiert.

Die spanische Zeitung AS und polnische Medien berichten, dass Robert Lewandowski die Bundesliga aufgrund des geringen Prestige verlassen möchte. Die Wahl zum Weltfußballer soll ihm dabei erneut verdeutlicht haben, dass er in Spanien höhere Chancen hat, den begehrten Titel eines Tages zu gewinnen.

Es bleibt jedoch abzuwarten, ob der FC Bayer München seinen Star-Stürmer tatsächlich zu Real Madrid ziehen lassen würde. Das der polnische Nationalspieler seinen Willen mit allen Mitteln durchsetzen wird, hat er allerdings schon zu seiner Zeit bei Borussia Dortmund bewiesen.

Bildquelle: Robert Lewandowski / Facebook