Seitdem Carlo Ancelotti, der ehemalige Trainer von #Real Madrid, als neuer Trainer des #FC Bayern München feststeht, brodelt die Gerüchteküche. Im Mittelpunkt der Spekulationen stehen dabei Cristiano Ronaldo, Karim Benzema und Robert Lewandowski. Während das Interesse der Madrilenen an Lewandowski keine Neuigkeit ist, werden Benzema und Ronaldo erst seit der Bekanntgabe von Carlo Ancelottis Engagement mit den Münchenern in Verbindung gebracht. Doch wie wahrscheinlich ist ein derartiges Wechselkarussell?

Wechselt Robert Lewandowski zu Real Madrid?

Es ist es kein Geheimnis, dass Robert Lewandowski bereits seit einigen Jahren im Blickfeld von Real Madrid ist und sich ein Engagement in Spanien sehr gut vorstellen könnte. Erst vor einigen Wochen war der Berater von Robert Lewandowski in der VIP-Lounge des Bernabeu Stadiums, um sich dort ein Spiel von Real Madrid anzusehen. Insider sind sich jedoch sicher, dass Cezary Kucharski dort mit den Verantwortlichen der Madrilenen über einen möglichen Wechsel gesprochen hat. Zwar betonte Robert Lewandowski zuletzt mehrfach, dass an den Gerüchten nichts dran sei und er sich in München sehr wohlfühle, allerdings machte er auch nie einen Hehl daraus, dass er einestages gerne für Real Madrid auflaufen würde.

Seiner Meinung nach verdeutlichen #Cristiano Ronaldo und Lionel Messi, dass die Chancen auf den Titel des Weltfußballers für Spieler aus Spanien deutlich höher sind, als für solche aus der Bundesliga. Ein Wechsel scheint also durchaus im Bereich des Möglichen. Trotz eines Vertrages bis zum Jahr 2019 dürfte die Zukunft von Robert Lewandowski sehr stark von Carlo Ancelotti abhängen. Zwar betonen die Verantwortlichen des FC Bayern München bisher unisono, dass sie den Polen in keinem Fall abgeben wollen, sollten der Italiener jedoch andere Vorstellungen haben, könnte sich an dieser Haltung sehr schnell etwas ändern.

Kommt Karim Benzema zum FC Bayern München?

Spanische und italienische Medien hatten in den letzten Tagen verstärkt darüber berichtet, dass Carlo Ancelotti Karim Benzema zum FC Bayern München holen möchte. Der französische Nationalspieler spielt bisher eine sehr gute Saison, soll allerdings aufgrund seiner Eskapaden abseits des Platzes bei den Verantwortlichen von Real Madrid in Ungnade gefallen sein. Dementsprechend soll Ancelotti nicht abgeneigt sein, seinen ehemaligen Schützling mit an die Isar zu bringen.

Der Italiener soll der Führungsetage des FC Bayern München bereits seinen Wunsch mitgeteilt haben, Karim Benzema für den Fall zu verpflichten, dass Robert Lewandowski den deutschen Rekordmeister wiedererwartend verlassen sollte.  Ein Wechsel von Karim Benzema zum FC Bayern München scheint dementsprechend nur möglich, wenn Lewandowski den Verein verlässt.

Cristiano Ronaldo will unter Carlo Ancelotti trainieren

Die wahrscheinlich waghalsigste Spekulation ist ein Tausch der beiden Superstars Robert Lewandowski und Cristiano Ronaldo. Der Portugiese ist bei Real Madrid nicht unumstritten und die Königlichen sollen ein 400 Mio. Angebot für seinen Ersatz planen. Zudem hat er mehrfach betont, dass er nicht abgeneigt wäre, den Verein zu verlassen und nochmal unter Carlo Ancelotti zu trainieren. Angesichts des fortgeschrittenen Alters von Cristiano Ronaldo und der dreijährigen Vertragslaufzeit des Italieners beim FC Bayern München, dürfte ein Wechsel in die Bundesliga die letzte Chance für ihn sein, um nochmals unter seinem Lieblingstrainer zu spielen.

Kritiker behaupten jedoch, dass dieser Transfer eine Nummer zu groß für den FC Bayern München ist, da Real Madrid dem Vernehmen nach rund 100 Millionen Euro für Ronaldo fordert. Angesichts der Tatsache, dass ein Verkauf von Robert Lewandowski in etwa die gleiche Summe einspielen dürfte und Cristiano Ronaldo im Jahr 2015 mehr Trikots verkauft hat, als die gesamte Mannschaft des FC Bayern München zusammen, scheint ein Transfer zumindest aus finanzieller Sicht machbar. Wahrscheinlich dürfte dieser dennoch nicht sein.

Bildquelle: Cristiano Ronaldo / Facebook