Der ukrainische Ex-Boxweltmeister Wladimir Klitschko (40) und seine Verlobte, die Schauspielerin Hayden Panettiere (27) äußern sich zu mutmaßlichen Trennungsgerüchte.

Vor einigen Wochen ist die Schauspielerin nach ihrem Aufenthalt in der Klinik nämlich ohne ihren Verlobungsring gesichtet worden. Hayden Panettiere war aufgrund Depressionen in der Klinik, wobei der ukranische Ex-Boxweltmeister Wladimir Klitschko ihr immer beiseite stand. Klitschko selbst äußert sich zu den Vorwürfen von Trennungsgerüchten insofern, dass er sagt, "ein fehlender Ring ein Finger nicht gleich das Aus einer Beziehung bedeuten würde". Das Promipaar hat in der vergangen Zeit schwere Situationen durchleben müssen. Zumal war hierbei der Verlust des Weltmeistertitels im vergangen Jahr, was aufgrund der Niederlage nach Punkten gegen den jetzigen Weltmeister im Superschwergewicht Tyson Fury passierte, weiterhin war eben auch der stationäre Aufenthalt Hayden Panettieres in der Klinik ein harter Schlag, den man erst verkraften müsse. 

Dennoch leben der Ex-Boxweltmeister Wladimir Klitschko und seine Verlobte Hayden Panettiere ein sehr glückliches Familienleben, zumal das Promipaar eine gemeinsame Tochter haben. Von gewissen Klatsch und Tratsch über Trennungsgerüchte entfernen sie sich also und sie lassen sich von solchen negativen Gerüchten nicht unterkriegen. Vielmehr möchten die beiden neben ihres tollen Familienleben weiter an ihren beiden beruflichen Zukünften arbeiten. Hayden Panettiere, möchte sich alsbald wieder in die Schauspielerei einbringen und Wladimir Klitschko, dessen Rückkampf gegen Tyson Fury am 10. Juli hätte stattfinden müssen, doch aufgrund einer Verletzung Furys zu einem späteren Zeitpunkt stattfinden wird, trainiert weiterhin fleißig. Denn der Ukrainer Wladimir Klitschko möchte alles daran setzen seinen Weltmeistertitel bei einem Rückkampf in Manchester, wieder zurück zu gewinnen. Damit hat die kleine Familie noch sehr viel vor und wir wünschen ihnen weiterhin viele glückliche Jahre.

Bildquelle: Wikimedia durch Patrick Meyer unter CC BY-SA 3.0 #Sport #Ukraine