Mit dem sechsten Sieg im siebten Spiel konnte sich #Eintracht Braunschweig in der 2. Bundesliga weiter von seinen Verfolgern absetzen. Kumbela (29.) und Reichel (33.) brachten die Löwen im Heimspiel gegen Fortuna Düsseldorf bereits zur Pause mit 2:0 in Führung. Die Schlussoffensive der Fortuna reichte nur noch zum Anschlusstreffer durch Kiesewetter in der 78. Spielminute.

Remis in den beiden anderen Freitag-Spielen

Auswärtsspiel zu Hause: Unter diesem Motto stand das Trainerdebüt von #Hannes Wolf auf der Bank des VfB Stuttgart. Der gebürtige Bochumer reiste mit den Schwaben zu "seinem" VfL und kam dort beim 1:1 zu einem Teilerfolg. Gentner brachte den VfB in der 57. Minute in Führung, Wurtz glich für Bochum in der 79. Minute aus. Für Hannes Wolf ist der VfB Stuttgart die erste Station als Cheftrainer im Profifußball, zuvor gewann der 35-jährige Fußballlehrer insgesamt drei Deutsche Meisterschaften mit den U19- und U17-Junioren von Borussia Dortmund

Im dritten und letzten Spiel der 2. Bundesliga am Freitag Abend gab es zwischen der SpVgg Greuther Fürth und dem SV Sandhausen ebenfalls ein 1:1-Unentschieden. Dabei sahen die Franken nach dem Treffer von Freis (71.) schon wie der sichere Sieger aus. Doch weit in der Nachspielzeit schlug die Stunde von Andrew Wooten. In der 93. Minute gelang dem Stürmer des SV Sandhausen der späte Ausgleich. Damit verpasste Fürth den vorläufigen Sprung auf Platz 3 der Tabelle.

KSC, Nürnberg und Bielefeld noch ohne Sieg

Am Wochenende stehen besonders die Krisenvereine der 2. Bundesliga im Fokus. Der Karlsruher SC, 1.FC Nürnberg und Arminia Bielefeld warten immer noch auf ihren ersten Saisonsieg. Vor allem der Club aus Nürnberg startete mit ganz anderen Ambitionen in die Saison, steht derzeit aber mit zwei Punkten am Tabellenende. Am Sonntag geht es nun auf die Bielefelder Alm. Die Arminia hat zwar schon vier Punkte auf dem Konto, ist aber ebenfalls noch ohne Sieg in der 2. Bundesliga. Der Karlsruher SC will seine Negativserie am Samstag Nachmittag im Heimspiel gegen Erzgebirge Aue zu den Akten legen.

Foto: Sebastian Kahnert #2.Bundesliga