Nach der Analyse des Hamburger SV (Platz 18), dem FC Ingolstadt (Platz 17) und dem FC Schalke 04 (Platz 16), folgt nun noch die Betrachtung zwei weiterer möglicher Abstiegskandidaten. Der SV Darmstadt 98 versucht sich, ebenso wie Werder Bremen, gegen den #Abstieg zu stemmen.

Platz 15: Werder Bremen

Die großen Jahre von Werder Bremen sind vorbei. Zumindest in den letzten paar Jahren, war davon wenig zu spüren. 2004 wurde man unter Trainer Thomas Schaaf noch deutscher Meister und Pokalsieger. 2006 und 2008 belegte man den guten zweiten Platz in der Tabelle der #Bundesliga. 2009 wurde sogar noch einmal der Sieg des DFB Pokals gefeiert. Was ist also aus dem Bundesligagiganten geworden. Seit ein paar Saisons kämpft man Spielzeit für Spielzeit gegen den Abstieg. Jedes Jahr bisher ging das jetzt gut. Doch wie lange noch? Es bleibt auf jeden Fall abzuwarten wie sich der neue Trainer Nouri jetzt bei den Werderanern schlägt. Immerhin hat Bremen schon einen Sieg und ein Unentschieden und damit mehr Punkte als Ingolstadt, Hamburg und S04. Außerdem haben die Bremer viel Verletzungspech. Die Stürmer Kruse, Pizarro und Johannsson sind alle drei bisher, wegen Verletzungen nicht zum Einsatz gekommen. Ob es mit diesen drei Spielern, dann besser wird, ist noch nicht vorauszusagen. Jetzt sollte man in Bremen die Ruhe bewahren und dem neuen Trainer Nouri Zeit geben. Solange man am Ende immer noch mehr Punkte auf dem Konto hat als die Mannschaften hinter einem, ist alles andere ja egal. Schließlich wollen sie ja nur den Klassenerhalt!

Platz 14: SV Darmstadt 98

Die Überraschungsmannschaft der letzten Saison. Darmstadt 98 ist nicht abgestiegen, wie es viele Experten vorausgesagt hatten. Der damalige Trainer Dirk Schuster hat mit seiner Mannschaft großes geleistet. Nun ist Schuster mittlerweile in Augsburg und Norbert Meier hat das Amt des Trainers übernommen. Nach 6 Spieltagen steht der SV Darmstadt wieder besser da, als alle Experten erwartet hätten. Platz 15 mit immerhin einem Sieg und zwei Unentschieden stehen auf dem Konto der Lilien. Die Mannschaft mit dem kleinsten Etat der Liga will wieder etwas Großes schaffen. Gehört sie doch zu den beliebtesten Mannschaften in Deutschland (außer vielleicht bei den Frankfurt Fans). Jeder würde sich freuen beziehungsweise keiner würde sie dafür hassen, wenn sie es diese Saison wieder schaffen würden die Klasse zu halten. Die Mannschaft von Meier hat vielleicht nicht die beste Technik, dafür aber einen Kampfgeist, den man bei fast keiner anderen Mannschaft in der Bundesliga findet. Der Herzlichkeit dieses Vereins wäre es zu gönnen, noch ein weiteres Jahr in Liga 1 zu verweilen. Allein schon, weil sie ihr Stadion für diese Saison nach Jonathan Heimes benannt haben, zeigt wie sehr die Region und der Verein zusammenhängen und wie sehr die Fans dem Verein am Herzen liegen. Solch eine Aktion sollte mit dem Klassenerhalt belohnt werden! Allerdings zählen im Fußball nur Ergebnisse und diese muss Darmstadt diese Saison noch liefern. Mit Glück und viel Kampfgeist könnte die Sensation wieder gelingen und vielleicht erleben wir ein weiteres Jahr der Lilien in Liga 1. Zu wünschen wäre es ihnen!

Der HSV, Ingolstadt, Schalke, Bremen und Darmstadt stecken nach 6 Spieltagen unten im Keller fest. Dies kann sich aber noch gewaltig ändern. Schließlich sind noch 28 Spieltage zu spielen. Wer weiß vielleicht verschlägt es auch noch Mannschaften wie Augsburg, Freiburg, Wolfsburg und Co. nach unten in den Keller. Wer am Ende absteigt, kann sowieso niemand mit 100% Sicherheit sagen, aber einige der eben genannten Teams könnte das Abstiegsgespenst durchaus erwischen.

Siehe hier Teil 1 #Abstiegskampf