Bayern´s Spiele sind insbesondere in der Allianz Arena dominant, und so war es auch heute: 83% Passqoute und 60% Ballbesitz, sowie 5 Ecken mehr als der Gegner FC Schalke 04 sind dazu nur ein Beleg. Doch trotz all dieser Zahlen muss man konstatieren, dass die Königsblauen diesen Punkt nicht unverdient mit nach Hause nehmen.

Werbung

Ein #Lewandowski wie wir ihn kennen macht das 1:0 in der 9. Minute eiskalt und völlig souverän mit einem schönen Heber. Doch das 1:1 sollte nicht lange auf sich warten lassen: mit einem Freistoß findet Schalke 04 wieder ins Spiel, denn Naldo verwandelt einen nicht unhaltbaren Freistoß, bei dem Neuer tatsächlich nicht gut aussieht. Das Spiel ist recht unterhaltsam für die Zuschauer, weil die Schalker von der Kulisse unbeeindruckt sehr viel Druck machen und auch nach vorne spielen.

Werbung

Nach 60 Minuten flachte dann die Party ab, was jedoch nur bis zur Nachspielzeit anhielt, in der es noch einmal sehr hitzig zu ging. Javi Martinez hatte das 2:1 auf dem Schlappen und vergab eine Großchance, die man als Profi einfach machen muss. Eine weitere Möglichkeit vergibt Coman, dessen Ball Nastasic in der 93. Minute in aller letzter Sekunde klärt

Bayern München verpasst es sich abzusetzen

In einem doch recht attraktiven Spiel ringen die Gelsenkirchner dem Rekordmeister tatsächlich einen Punkt ab, was den Königsblauen in ihrer aktuellen Situation sichtlich gut zu Gesicht steht, haben sie doch gerade eine kleine Formkrise. Lange war eine Saison nicht mehr so spannend, insbesondere weil Aufsteiger RB Leipzig im heutigen Topspiel mit einem Sieg punktgleich mit den Münchnern auf Platz zwei verweilen könnte.

Werbung

Während man in München somit seinen Nimbus der Unbesiegbarkeit vermisst, können andere Mannschaften aufschließen.

Meine Meinung: Man möchte das nicht als Krise bei den Bayern bezeichnen, aber ich bin mir sehr sicher, dass sich die Spieler und Funktionäre hitzige Diskussionen liefern und sich fragen, warum es im Moment nicht so glatt läuft, wie zu Zeiten unter Pep Guardiola. Das was Tuchel als "Killermentalität" bezeichnet, scheint auch den Bayern etwas abhanden gekommen zu sein. #BayernSchalke #Fußball