Spätestens seit dem diesjährigen Confed-Cup in Russland ist der Videobeweis unter #Fußball-Fans in allerlei Mündern und Gesprächsthema in jeder Fußball-Runde. In anderen Sportarten, wie zum Beispiel im American Football, ist der Videobeweis schon seit einigen Jahren vorhanden und mittlerweile nicht mehr wegzudenken. Doch gilt dies auch für den Fußball?

Fakt ist auf alle Fälle, dass es im Fußball nicht nur um Millionen-Beträge geht, sondern auch um Existenzen. Man stelle sich vor, ein Verein verliert ein entscheidenes Relegationsspiel aufgrund einer Fehlentscheidung und steigt in eine untere Liga ab, wo der Verein allerdings keine Lizenz mehr erhält.

Werbung
Werbung

Um zukunftsweisend genau solche Szenarien zu vermeiden, wird der Videobeweis im Fußball benötigt.

Der Videobeweis bringt auch Zweifel

Doch neben den vielen Beführwortern des Videobeweises, gibt es auch viele, welche ihm kritisch gegenüberstehenen. Gerade Stadiongänger und sogenannte Fußball-Romantiker kritisieren die Einführung des Videobeweises und das aus gutem Grund. Welcher Stadiongänger hat in Zukunft Lust, im Winter bei Minusgraden auf seinem Stehplatz immer wieder minutenlang aufs Spielfeld zu schauen, nicht weil er das Spiel verfolgt, sondern weil sich die Schiedsrichter wieder mal vor dem Bildschirm versammelt haben um eine Entscheidung zu prüfen? Nach vermutlich jedem Tor wird es Reklamationen der gegnerischen Mannschaft geben, was dazu führen kann, dass Fans erst minutenlang nach dem eigentlichen Tor jubeln können, was definitiv die Emotionen unterdrückt, die wir im Fußball doch alle so lieben.

Werbung

Und sind es nicht auch die Fehlentscheidungen, welchen den Fußball so interessant machen? Sei es die Hand Gottes, das Phantom-Tor von Stefan Kießling oder das legendäre Wembley-Tor, Ereignisse von denen man in Jahrzehnten noch berichten wird. Solche Ereignisse wird es in Zukunft mit dem Videobeweis vermutlich nicht mehr geben.

Zusammenfassung PRO-Videobeweis:

  • weniger Fehlentscheidungen
  • Fußball wird gerechter
  • keine Existenz-Probleme aufgrund Fehlentscheidungen
  • keine Millionen-Verluste aufgrund Fehlentscheidungen
  • vermutlich weniger unsportliche Aktionen der Spieler

Zusammenfassung CONTRA-Videobeweis:

  • Gefahr, dass Fußball langatmig wird
  • Gefahr, dass Emotionen verloren gehen
  • Trotz Videobeweis nicht alle Aktionen schnell aufklärbar
  • weniger Fehlentscheidungen -> weniger Gesprächsstoff um den Fußball

Fazit

Der Videobeweis ist mit Sicherheit eine Neuerung im Fußball, die helfen wird viele Fehlentscheidungen zu verhindern und den #Sport gerechter zu gestalten. Trotzdem besteht die Gefahr, dass der Fußball an Emotionen verliert.

Werbung

Persönliche Meinung

Ich persönlich beführworte den Videobeweis unter folgenden Bedingungen: Jedes Team sollte pro Spiel 3 mal die Möglichkeit besitzen, das Spiel zu unterbrechen und die Schiedsrichter darauf hinzuweisen sich eine vergangene Aktion nochmals auf dem Bildschirm anzusehen. So werden die sonst endlosen Unterbrechungen verhindert und der Sport wird trotzdem gerechter. Der Fußball ist ein Faktor, der unfassbar erfolgreich in Deutschland funktioniert, warum will man zwanghaft etwas daran ändern? #Bundesliga