#Premier League-Titelverteidiger FC #Chelsea ist vermutlich einer von mehreren europäischen Groß-Kubs, die hinter dem 21-jährigen brasilianer Arthur her sind. Das berichtet die britische Presse.

Konkurrent im Bieten um den Jung-Star gegen die Blues ist Manchester United. ManU beobachtet den brasilianischen Nationalspielers in der Königsklasse seines Heimatlandes, dem Campeonato Brasileiro Serie A. Ebenfalls in Lauerstellung ist wohl der CF Barcelona, ebenfalls bekannt dafür, die ganz großen brasilianischen Talente möglichst jung zu kaufen. So war es mit Neymar, so könnte es bei Arthur wieder sein.

Özil und Iniesta als Vorbild

Arthur ist kein spektakulärer Spieler, er erzielt auch relativ wenige Tore für einen Mittelfeldspieler.

Werbung
Werbung

Stattdessen verteilt er die Bälle in der Art eines Özil oder Iniesta. Er sieht den freien Raum und überlässt den anderen die spektakulären Torschüsse.

"Ich bin ein Spieler, der den Ball gerne am Fuss hat, um das Spiel zu organisieren" sagte er einmal. "Als Mittelfeldspieler habe ich einen besseren Überblick von hinten.

"Aber mein Trainer schickt mich nach vorne Richtung Strafraum, ich dränge in Richtung Tor und versuche einen Treffer zu erzielen. Ich bemühe mich auch, die Aussenstürmer und die Mittelstürmer zu unterstützen. Das hat sich geändert, ich versuche in den Strafraum zu gehen, um die Leute dort zu unterstützen.

29 Millionen Euro Marktwert

Da das Transferfenster im Januar naht, wird sich sein brasilianischer Klub Gremio - derzeit Zweiter mit zehn Punkten Rückstand auf Corinthians - auf eine Welle von Angeboten einstellen müssen.

Werbung

Sein Wert wird auf 29 Millionen Euro geschätzt. Dass er erst kürzlich einen Vertrag bis 2021 unterschrieben hat, dürfte dabei nicht stören.

"Seine Leistungen in der Copa Libertadores haben die Aufmerksamkeit der großen Teams weltweit erregt", schrieb die Sportzeitung Gazetta Esportiva. "Er hat eine gute Spielübersicht und eine ausfeilte Technik."

Blick zu den Landsleuten

Chelsea blickt auf eine lange Geschichte zurück, gespickt mit jungen Brasilianern. Heute spielen David Luiz, Kennedy, Willian, Oscar, Ramires und Lucas. Wenn Arthur, ein kleiner offensiver Mittelfeldspieler, tatsächlich seine Koffer für die Reise nach England packt, wird er kaum Eingewöhnungs-Probleme haben.

Bestechende Form

Gleichzeitig gab es auch Berichte, dass Willian, der am Samstag beim 1: 1-Unentschieden gegen Chelsea gegen Liverpool den Ausgleichstreffer erzielte, in der Mannschaft von Antonio Conte in Ungnade gefallen ist.

So könnte Arthur als potenzieller Ersatz kommen.

Arthur hat auch den Sprung in die Nationalmannschaft geschafft. zweifellos einer der vielversprechendsten Jungstars Brasiliens, einer Goldmine für Nachwuchsstars. Dabei meinen Experten, er habe noch einiges zu lernen, will er den übergroßen Erwartungen gerecht werden. #Manchester United