Aktuelle Lage

Die Red Devils sind zweifelsfrei eine der größten Marken im #Fußball. ManU zählt weltweit über 150.000 Mitglieder und ist laut dem "Forbes Magazine" auf Rang drei der wertvollsten Fußballvereine der Erde. Bayern München schafft es im Vergleich nur auf den vierten Platz.

Nachdem United einige Zeit lang von der internationalen Bildfläche verschwunden war, scheint der Verein neuerdings wieder fähig, in die Weltklasse aufzusteigen.

Mit Trainer José Mourinho, der die Meinungen der Kritiker spaltet wie kein Zweiter, haben die Red Devils im vergangenen Jahr erneut den Einzug in die Champions League geschafft und sind nach dem zehnten Spieltag der Premier League auf Rang zwei hinter dem Erzrivalen Manchester City.

Werbung
Werbung

“We were calm and in control. Since the beginning, we felt we couldn’t lose the match. We have nine points and are almost there.” - @JoseMourinho on tonight’s #UCL win.

18. OKTOBER

Instagram

Auch in der Königsklasse dominiert United die Gruppe A nach Belieben. In bislang vier Gruppenspielen mussten sie nur ein Gegentor verbuchen und konnten selbst zehn Tore erzielen. Der Einzug ins Achtelfinale ist damit quasi bereits gesichert und so wundert es nicht, dass Mourinho sich unlängst über die fehlende Anerkennung beschwerte.

Geschichte

Sir Alex Ferguson. Der Name steht wie kein zweiter für die Vergangenheit des Vereins. Er prägte eine Ära im modernen Fußball, die ihresgleichen sucht. Der Schotte stand bei insgesamt 1200 Spielen an der Seitenlinie der Red Devils. Nach seinem Rücktritt 2013 ist er weiterhin als Vorstandsmitglied in Manchester tätig.

Werbung

United gewann insgesamt 66 Titel, darunter zwei Mal die Champions League und einmal ihren Vorgänger, den Europapokal der Landesmeister. Außerdem gelang ihnen 20-Mal der Triumph in der englischen Premier League.

Kader

Neben sportlichen Angelegenheiten hat #Manchester United in der jüngsten Vergangenheit vor allem in Sachen Transfers auf sich aufmerksam gemacht. Der Verein scheute keine hohen Ausgaben und hat mittlerweile einen der wertvollsten Kader weltweit. Besonders bemerkenswert ist allerdings die gesunde Altersstruktur.

Neben Routiniers wie Zlatan Ibrahimovic und Antonio Valencia mit viel internationaler Erfahrung, kann der Verein viele junge Talente in seinen Reihen verbuchen.

Marcus Rashford, Jesse Lingard und Anthony Martial sind nur einige Beispiele aus dem scheinbar unendlichen Angebot an jungen Spielern voller Potential.

Des weiteren verpflichtete United vor der Saison Romelu Lukaku und Nemanja Matic von direkten Ligakonkurrenten. Obwohl ManU dafür tief in die Tasche greifen musste, haben sich die Transfers bislang voll ausgezahlt.

Werbung

Lukaku trifft wie am Schnürchen und Matic hält das Mittelfeld zusammen.

Letzteres ist momentan besonders wichtig, da ein weiterer Starspieler verletzungsbedingt ausfällt. Die Rede ist von Paul Pogba, der 2016 für eine Rekordsumme von Juventus Turin gekauft wurde. Mit seiner Rückkehr wird das Spiel von United erneut an Qualität gewinnen.

Dann ist da noch Torhüter David de Gea. Am Anfang seiner Zeit in Manchester hatte er mit einigen Schwierigkeiten zu kämpfen. Diese scheint er jetzt definitiv überwunden zu haben und glänzt seit einiger Zeit mit konstant starken Leistungen. Cristiano Ronaldo bezeichnete den Spanier neuerdings sogar als einen der besten Torhüter der Welt. #Sport