Die Stiftung Warentest hat im Finanztest vom Februar 2015 zwanzig Bausparkassen auf Herz und Nieren geprüft und ist zu dem Urteil gekommen, dass die meisten ihre Bausparer nur ungenügend beraten. Oftmals hätten die Testpersonen sogar länger als geplant auf die Auszahlung ihrer Bausparsummen warten und hohe Kreditraten zahlen müssen. 

Der Testfall war relativ einfach. Mit einer monatlichen Sparsumme von 400 Euro wollten die Testpersonen innerhalb von zehn Jahren einen Immobilienkauf finanzieren. Die Idee dahinter: Sie #Sparen zehn Jahre lang, danach bekommen Sie eine Auszahlung ihrer Ersparnisse und ein Darlehen zu günstigen Zinsen. Viele Bausparkassen wären diesen Wünschen nicht nachgekommen. Oft wäre das Darlehen nach der geplanten Zeit zu klein, die Kreditraten zu hoch und die Bausparsummen überhöht gewesen. Eine Finanzierung nach zehn Jahren wäre somit ins Wasser gefallen. Vielmehr hätten etliche Kunden länger als fünfzehn Jahre auf ihre Auszahlung warten müssen. Eine übersichtliche Information über die Angebote war vielen Beratern ebenfalls nicht möglich. Neben Angaben zu Laufzeit oder Kreditrate fehlten in vielen Fällen die Gebühren, die das Bausparen mit sich gebracht hätte. Spar- oder Tilgungspläne wurden den Testkunden häufig nicht überreicht. Ein Berater fertigte seine Kunden sogar mit einem Schmierzettel ab, der nur grobe Angaben enthielt.

#Finanzen

Allein drei Bausparkassen, die LBS Baden-Württemberg, die Wüstenrot und die LBS Ost wären in der Lage gewesen, den Anforderungen ihrer Bausparkunden gerecht zu werden. Sie machten ihren Kunden gute bis sehr gute Angebote, beachteten die Wünsche der Kunden und machten Angaben zu den Kosten der Finanzierung. Ganze vier Bausparkassen fielen im Test der Stiftung Warentest gänzlich durch. Sie berücksichtigten den Status des Kunden nicht, ihren Angeboten mangelte es an Qualität und sie gaben die Kosten der Finanzierung nicht an. Das Problem an den Angeboten ist darüber hinaus, dass der Kunde selbst selten in der Lage ist, die Angebote gänzlich zu durchschauen und zu bewerten.