Wie die Zeit vergeht. Sind wir schon bei 100 Folgen angekommen? Ja, sind wir. Am 16. Juli 2015 strahlt man die 100. TV-Episode von "Newtopia" aus. Die Reality-Show sollte der ganz große Wurf werden und den mit Wiederholungen bestückten Sat.1 Vorabend retten. Im Februar, zum Start von "Newtopia", sah es auch fast danach aus, dass die Show der Knaller werde. Doch schon kurze Zeit später rauschten die Quoten in den Keller. Kurz vor dem Jubiläum gab der Sat.1 Chef Nicolas Paalzow in einem Interview eher beunruhigende Worte von sich.

Newtopia so erfolgreich wie Navy CIS Wiederholungen

"Newtopia war nicht der Game Changer, den wir uns erhofft hatten", sagte Nicolas Paalzow dem Onlinemagazin Horizont. Das Magazin sprach den Sender-Chef darauf an, ob es der Show geschadet habe, als die Produktion in den Ablauf eingegriffen hatte. "Es hat die Quoten kaum beeinflusst, weder nach oben noch nach unten." Es sind höfliche Antworten, die Paalzow gibt. Und sicherlich hat die Produktionsfirma Talpa genug Schelte einstecken müssen. Der Sat.1 Chef sagte auch, dass "Newtopia" zur positiven Entwicklung vom Sender beigetragen habe. Und vor "Newtopia" liefen die Doppelfolgen von "Navy CIS", einer Krimiserie, auch mit 6 bis 7 Prozent Marktanteil. Nur ist der Krimimarathon bei weitem günstiger, als eben eine tägliche Liveproduktion. "Newtopia" bleibt ein Verlustgeschäft. Das vermeidete der Chef so zu sagen.


Sat.1 Chef stellt Newtopia unter Beobachtung

Trotzdem sollte die Wirkung von Newtopia nicht unterschätzt werden. Natürlich schreiben auch wir von Blasting News regelmäßig darüber, wer schon wieder aus einer Castingagentur eingezogen ist. Auch Fans decken die TV-Tätigkeiten neuer Kandidaten schnell auf. Trotzdem gibt es Kandidaten dort drin, die eine enorme Fangemeinde haben. Steffen, alias Vaddi, sorgt für eine unglaubliche Außenwirkung. Selbst Enrico holte die Produktion zurück, weil tausende Anhänger in diesem Mann den wahren Newtopianer gesehen haben wollen. Kein anderes Format, was ProSiebenSat.1 aktuell on air in der Sendergruppe hat, erreicht eine solche Aufmerksamkeit und lässt Fangemeinden wachsen. Das weiß auch ein Profi wie Nicolas Paalzow. Der Sender-Chef spricht deshalb davon, dass man in Newtopia auf die Dynamik angewiesen sei, die sich im Zusammenspiel der Protagonisten entwickle. Doch die habe sich nicht wirklich so ausgeprägt, wie es sich Sat.1 erhofft habe. Zum Horizont sagte Paalzow: "Deshalb steht Newtopia auch unter Beobachtung." Klingt nicht gut, aber auch noch nicht ganz verloren.

Talpa will trotzdem 100 Folgen Newtopia groß feiern

Und so wird Talpa, die Produktionsfirma, gemeinsam mit den Fans feiern. Im Internet blicke man mit einer "Highlight-Playlist" auf die schönsten Momente von 100 Folgen "Newtopia" zurück. Auch ein "Best-Off" von Szenen und besonderen Geschehnissen werde es geben. Talpa zieht die Zwischenbilanz mit etwas mehr Humor: "Statt Außenklo und Kochen auf der Feuerstelle, gibt's in der Scheune inzwischen ziemlich viel Luxusgüter." Trotzdem, unterhalten tut Newtopia nach wie vor. Hoffen wir auf die nächsten 100 Folgen.

Foto: Sat.1
#Finanzen #Fernsehen