Wie sagte am 20. Juli der Talpa-Chef vor den Pionieren noch? "Es geht bei Sat.1 auch um Einschaltquoten und Marktanteile. Diese haben wir nicht erreicht." Das hilft uns jetzt zwar auch nicht mehr weiter, aber es geht noch viel schlimmer mit den Quoten. Denn inzwischen sendet Sat.1 auf dem ursprünglichen Sendeplatz um 19 Uhr unter Ausschluß sämtlicher TV-Zuschauer. Was aber auch an dem miserablen Ersatzprogramm für Newtopia liegt.

Ganz schlimmes Fernsehen um 19 Uhr in Sat.1

"In Gefahr - Ein verhängnisvoller Moment" heißt das Billig-Format, wo Laiendarsteller für 50 Euro Aufwandsentschädigung eine dämliche Handlung nachspielen müssen. Wer sich sowas ausdenkt, kann nur betrunken gewesen sein. Wir haben mal eine Kostprobe von "In Gefahr", was statt läuft. Also, ein Typ kam rein und hielt ein Messer an den Hals einer Frau. Der Ehemann kam auch rein, obwohl der Ermittler zuvor gesagt hatte, er solle nicht rein gehen. Ehemann: "Lass meine Frau los!" Einbrecher: "Nee." Ehemann. "Ich rufe auch nicht die Polizei." Einbrecher: "Okay. Na gut." Sowas nennt sich Scripted Reality. Man kann aber auch Volksverblödung sagen. Und das macht sich in Zahlen bemerkbar. Katastrophale 4,1 Prozent Marktanteil wurden zuletzt bei diesem entsetzlichen Ersatzprogramm um 19 Uhr eingefahren. Damit wurden sämtliche Tiefstwerte von Newtopia unterboten. Das ist nun der Ersatz für Newtopia.

Scripted Reality ist billiger als Newtopia

Natürlich kostet das Scripted Reality Format "In Gefahr" nicht die enormen Produktionskosten von Newtopia, allerdings lässt sich bei solchen Marktanteilen kein Geld mehr verdienen. Da hätte man lieber eine Stunde Bonnie aus dem Kuhstall von Newtopia zeigen können - wäre noch spannender. Unter den 19 Uhr Desaster leiden auch die nachfolgenden Sendungen in Sat.1. Die Sat.1 Nachrichten kamen vergangenen Dienstag nicht mal mehr über 5,0 Prozent Marktanteil raus.

Vaddi macht Fanbilder und Julica raucht fleißig

Über die katastrophalen Quoten müssen sich die Ex-Pioniere keine Gedanken mehr machen. Von Vaddi gab es eine kurze Nachricht von der Insel Rügen. Er erholt sich dort mit seiner Frau Conny und wird von Fans angenehm belagert. Diese wollen einfach nur ein Foto mit ihm haben (siehe Bild 2 in unserer Galerie). Enrico geht im Urlaub shoppen und kauft Babysachen. Er wird Anfang September ja zum zweiten Mal Papa. Es wird wieder eine Tochter. Und Julica macht fleißig Werbung für gesunde Ernährung in ihrem Blog. Sie raucht dabei immer noch. Irgendwie kann sie sich dann auch die gesunde Ernährung sparen, bei einer Schachtel Nikotin am Tag. Und trotzdem: Julica erreicht mehr Zuschauer in ihrem Blog, als Sat.1 ohne Newtopia.

Fotorechte Vaddi: Nadine Wagner #Finanzen #Fernsehen