Am 31.Oktober steht wieder Halloween vor der Tür und die Fast-Food Kette "Burger King" hat sich etwas interessantes einfallen lassen: Der "Whopper" erhält einen schwarzen Ableger mit dem Titel "HA.l.loween Whopper". 

Der "Whooper" wird schon bald in einem gruseligen Schwarz serviert. Es sieht ein wenig komisch aus, aber in dem Brötchen des Halloween Whopper ist die BBQ-Sauce bereits eingebacken. Dadurch sieht der "Whopper" nicht nur anders aus, sondern soll auch einen sehr interessanten Geschmack haben. Auch in Deutschland wird man in den Geschmack der neuen Kreation kommen, wie man auf der Facebook-Seite von "Burger King Deutschland" erfahren darf. 

Schwarzer Whopper in Deutschland für 4,49 Euro

Schon ab 15.Oktober soll es diesen zu kaufen geben, leider jedoch nur in ausgewählten Filialen und nur für kurze Zeit. Ganz neu ist der Halloween "Whopper" jedoch nicht. Bereits im vergangenen Jahr gab es die schwarze Variante in Japan. Er sorgte für weltweites Aufsehen und dies war wohl Grund genug, den Halloween "Whopper" nun auch international an den Start gehen zu lassen. Der spezielle "Whopper" wird hierzulande für 4,49 Euro über die Ladentheke gehen. Einige YouTuber aus den USA haben dem Burger bereits einem Geschmackstest unterzogen, wie hier im Video zu sehen ist. 

Vor dem Halloween Whopper hätte es den McWhopper geben sollen

Burger King hatte bis vor kurzem noch Großes vor. Sie wollten mit McDonalds für einen Tag Frieden schließen und den McWhopper kreieren. Am 21.September, der Weltfriedenstag, hätte es dieses Wunderwerk geben sollen, aber McDonalds hatte kein Interesse. McDonald's-Chef Steve Easterbrook lehnte ab, gab aber auch zu verstehen, dass zwischen den beiden Konkurrenten nur freundschaftlicher Wettbewerb herrsche. Außerdem witzelte er: "Nächstes mal tut es ein einfacher Anruf". 

Bald bei Burger King: Payback Punkte sammeln

Nicht nur der Halloween "Whopper" ist eine Neuheit, auch "Payback"-Punkte wird man bald bei Burger King sammeln können. Auf der Facebook Seite der Fast-Food-Kette wird dies bereits beworben. 

"Payback"-Punkte erhält man bei jedem Einkauf in einem teilnehmenden Laden, sofern man bei "Payback" registriert ist. Mit diesen Punkten kann man sich dann später, bei ausreichender Menge, mit Sachprämien und Einkaufsgutscheine eindecken. Einen genauen Starttermin gibt es nicht, jedoch soll es noch in diesem Jahr los gehen. Somit ist "Burger King" das erste Systemgastronomie-Unternehmen, die das Sammeln möglich macht. 

Auch McDonalds bietet etwas neues: Bio-Burger

Während Burger King auf den Halloween "Whopper" setzt, wird es bei McDonalds Anfang Oktober die ersten Bio-Burger geben. Der "McB" und der "Long McB" gehen an den Start und werden mit Bio-Rindfleisch serviert. 

McDonalds wibt natürlich groß im Vorfeld. Die "Allianz Arena" (München) färbt sich in den Farben des Bio-Burgers zu Werbezwecken. "Die Bio-Burger werden weltweit vertrieben", sagte Holger Beeck, Vorstandsvorsitzender McDonalds Deutschland, der Welt.

Weitere Artikel aus dem Bereich Ernährung:

KINDERLEBENSMITTEL: KÜNFTIG NUR NOCH WERBUNG FÜR GESUNDES!

NEUER ZUCKERERSARTZ - STEVIA, DAS KANN DIE PLANZE AUS SÜDAMERIKA #Gesundheit #Lebensmittel #Marketing