Es wundert ohnehin, dass sich überhaupt noch ein Hersteller traut, eine neue Cola zu entwickeln. Schon lange beherrschen die großen Player Coca Cola und Pepsi den Markt der braunen Brause. Selbst geschmacklich gute Alternativen wie fritzcola oder die Redbull-Cola fristen nur ein Nischendasein. Nun prescht die Krombacher Brauerei ebenfalls mit dem zuckerhaltigen Gebräu seiner Marke Schweppes auf den hart umkämpften Markt vor. Und genau das dürfte Coca Cola Angst machen.

Coca Cola immer billiger

Denn allein mit den Verkaufszahlen in den Supermärkten ist kaum noch Kasse zu machen. Coca Cola für unter 1 Euro pro Liter und Pepsi Co. gibt's in der Aktionswoche regelmäßig für 59 Cent pro 1,5 Liter. Die Markenhersteller werden im Konkurrenzkampf verramscht und machen ihr Milliardengeschäft heute nur noch mit Großkunden. Doch die sind wechselwilliger und einer Marke nicht mehr ewig treu. Seit Jahren schon muss vor allem Coca Cola aufpassen, nicht den Anschluss zu verlieren. Pepsi schnappte vor gut 10 Jahren Coca Cola den lukrativen Kunden Deutsche Bahn weg.

Schweppes beherrscht die Bars und Clubs

 

Schon lange versucht Coca Cola im Premiumsegment Fuß zu fassen. Die Bio-Limonade Vio soll das Geschäft im Supermarkt ankurbeln. Hotelbars oder auch Clubs sind ebenso wichtige Kunden. Coke-Vertreter müssen sich hier immer mehr gegen die Marke Schweppes behaupten. Der Wunsch nach nicht zu süßem Softdrinks, obwohl immer noch Zuckerbomben, versuchen die Hersteller Folge zu leisten. Doch Coca Colas "Life"-Cola mit Stevia wurde ein Flop. Schweppes' neue Cola überzeugte hingegen auch die Autorin im Test. Der Geschmack ist nicht so süß. Das Produkt hat eine leicht fruchtige Note. 

Bei Rewe startet bereits der Cola-Testkauf

Der Preis dürfte den Ottonormalverbraucher abschrecken: Mit 1,19 Euro regulär für nur 0,75 Liter ist das Produkt Schweppes Cola preislich einfach zu hoch. Trotzdem startete Rewe bereits deutschlandweit den Verkauf. Hier wird man schauen, wie die Käufer das Produkt annehmen. In der Clubszene oder auch bei gehobenen Hotelketten, dürfte die Cola definitiv ihre Anhänger finden. Der Autorin hat die Schweppes Cola besser gemundet als die normale Coca Cola und würde sie definitiv wieder kaufen. Auch der herbe Nachgeschmack von Schweppes fand die Colaliebhaberin persönlich besser. In einem sind sich beide Colas aber gleich: Sie enthalten ordentlich Zucker - auch Schweppes immer noch - und sind damit nur in Maßen zu verzehren.

Fotos: Krombacher Brauerei PR / Tobias Oberrauner - CC-Lizenz(by-nc)

Weitere Artikel zum Thema Cola:

Coca Cola Life: Der neue Drink des Konzern ist ein großer Bluff!

Cola Cola Life: Konzern nimmt Stellung zur Kritik #Finanzen #Lebensmittel