N24 Doku erblickt das Licht der Welt

In der Nacht zum 07.07.2016 wurde auf der Satellitenplattform von SES-Astra ein neuer Fernsehsender der ProSiebenSat.1 Gruppe aufgeschaltet und mit "N24 Doku" gekennzeichnet. Die aktuelle Hinweistafel weist auf den Start des Senders im Herbst hin.

 

  • Gesendet wird unter folgender Frequenz:Satellit: Astra 19,2 °OstFrequenz: 12460 MHz horizontalSymbolrate: 27500FEC: 3/4Modus: DVB-S / MPEG2Ausflösung: 544x576 Pixel SD

Pro7Sat.1 auf neuen Wegen im Fernsehen?

Schon lange scheint es beim ProSiebenSat.1 Konzern zu brodeln, insbesondere wenn es um die Entwicklung neuer Sender geht. Wurden doch schon in der Vergangenheit Anträge bei der KEK gestellt und genehmigt, so hat man bisher nicht viel daraus gemacht. Ganz im Gegenteil, der neueste Coup des Fernsehriesen hatte zu einigen verärgerten Sky Kunden geführt. Denn am 30.06.2016 wurden die Pay-TV Sender: "kabel eins CLASSICS", "ProSieben FUN" sowie "sat.1 emotions" aus dem Sky Programm entfernt. Zumindest bei "sat.1 emotions" zeigte man sich Kulant und sperrte die Sky Kunden erst am Ende des Spielfilms aus. Doch durch die Beendigung der Kooperation, können die genannten Sender in Deutschland nur noch über diverser Kabelanbieter sowie das TV-Angebot der Deutschen Telekom "Entertain TV" gebucht und empfangen werden. Lediglich Sky Kunden in Österreich könnten über den Anbieter "Austriasat" die Sender wieder abonnieren. Über Satellit, schauen die deutschen Fans der Sender nun aber in die sprichwörtliche Röhre.Ein herber Verlust für den Konzern, den man sicherlich auszugleichen gedenkt. Zumal man bereits auch weitere Spartensender angekündigt hatte, wie z.B. "kabel eins doku". Doch gerade in diesem Fall dürfte klar sein, dass man sich wohl hausintern lieber an den News-Sender orientieren wollte, und der Name "kabel eins" mit zu viel Film- und Serienunterhaltung verbunden werden würde.

Pay-TV oder Free-TV?

Bleibt nur abschließend die Frage: "Ist dies alles der Beginn einer neuen Zeit im Konzern?"Ich denke ja. Hat man doch mit HD+ einen Verschlüsselungspartner der mittlerweile recht gut angenommen wird beim deutschen Zuschauer, und zudem bereits einen großen möglichen Kundenkreis bietet. Die Erstellung eines eigenen und neuen Pay-TV Angebotes welches über HD-Plus abgewickelt wird, wäre der sprichwörtliche Katzensprung und so naheliegend wie das Ei des Columbus. Und erst Recht in Zeiten wo der große Konkurrent RTL mit Sendern wie "RTLplus" und "Toggo Plus" um weitere Markanteile kämpf, ist der Druck groß genug, selber aktiv zu werden.Man darf also gespannt sein, was die ProSiebenSat.1 Gruppe in den nächsten Wochen und Monate verkünden wird, doch es pfeiffen eigentlich schon die Spatzen von Dächern. Der schnelle Ausstieg bei Sky, die neue Aufschaltung von N24 Doku und die Ankündigung weiterer Sender, lassen nur eine Schlussfolgerung zu. Man arbeitet vermutlich an einem eigenen Pay-TV Angebot. #Fernsehen #Pro 7