Regelmäßig steht #Sky vor allem in Foren und in den sozialen Netzwerken unter Kritik. Zu teuer oder immer schlechteres Angebot. Auch ich berichtete über den Gebührenwahn bei Sky Deutschland, wo man sich sogar die Vertragsverlängerung etwas kosten lässt. Wo sonst gibt es eine Gebühr dafür, dass der Kunde seine Kündigung zurück nimmt? Wohl nur bei Sky. Und doch scheint Sky-Boss Carsten Schmidt (Foto) mit diesen Maßnahmen den richtigen Weg zu gehen, zumindest mit Blick auf Umsatz und Finanzierung steigender Film- und Sportrechte.

Sky macht Gewinn

Denn Sky Deutschland hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2015/16 zum ersten Mal einen kleinen Gewinn erwirtschaftet. Zu verdanken hat man das vor allem der steigenden Abonnentenzahl. Zwar wächst Sky deutlich langsamer als in den Jahren zuvor, aber trotzdem können sich die Zahlen sehen lassen. Ein Gewinn vor Zinsen und Steuern von 5 Millionen Euro. Eine Umsatzsteigerung um 12 Prozent.

Über 4,6 Millionen Abonnenten

Mit dem Stichtag 30. Juni 2016 hatte Sky Deutschland 4,626 Millionen aktive Abonnenten und gewann damit 346.000 Neukunden innerhalb eines Jahres dazu. Der Pay TV-Sender steuert damit auf die 5 Millionen Marke zu. Das überrascht, holen doch Anbieter wie Amazon Video erheblich auf. Auch wenn Amazon keine Zahlen nennt, so gehen Analysten von einer Marktmacht im #Video-on-Demand Bereich von knapp 32 Prozent in Deutschland aus.

Neuer Showsender Sky 1 kommt

 

Doch Schmidt hat die Gefahr für Sky erkannt. Mit "Sky Ticket" (Nachfolger von Sky Online) wertet der Sky-Chef zur nächsten Bundesliga-Saison Ende August sein On-Demand Dienst auf. Bundesliga ohne Abo für unter 30 Euro im Monat. Auf Nachfrage bestätigte mir Sky-Sprecher Moritz Wetter schriftlich, dass auch HD-Inhalte, sofern verfügbar, ebenso bei Sky-Ticket nun abrufbar sein sollen. Carsten Schmidt muss dabei im Blick behalten, nicht das klassische Abo-Modell zu kannibalisieren. Um das Abonnement aufzuwerten, will Sky demnächst den Sender Sky 1 starten, dieser soll mit Eigenproduktionen und Shows das Sky Bouquet aufwerten.

Foto: Sky Deutschland/Andreas Hoffmann

Weitere Artikel aus dem Bereich Fernsehen

 

Pro7Sat1 schaltet N24 Doku aus Astra auf

Sky on Demand: PayTV-Sender mischt mit der Telekom den Streamingmarkt auf! #Finanzen