Die Union deutscher Verbraucher (UDV) ist eine neuartige Form der Verteidigung von Konsumentenrechten. Als Verbund freier Journalisten und professioneller Blogger aus dem Bereich des Verbraucherschutzes verbindet die UDV investigative Recherchen mit helfenden Interventionen für betroffene Konsumenten. 

Grundsätzlich kostenfrei

Die Konsumenten kostet dies zunächst einmal gar nichts, und schließlich auch nichts. Für Verbraucher sind die Dienste der Union deutscher Verbraucher also immer und durchweg gratis. Sie müssen nur bereit dazu sein, dass über ihren Fall gegebenenfalls (anonymisiert) berichtet wird.

So funktioniert es 

Dies ist auch das Geheimnis, weshalb die UDV funktioniert. Denn "bezahlt" werden die UDV-Journalisten und Blogger, indem sie teilweise hoch interessante Storys ohne Mühe direkt auf den Tisch bekommen, teils über sonderbare Produkte, teils über echte Skandale. Eine Win-win-Situation also. Wobei allerdings nicht jedem Ratsuchenden versprochen werden kann, dass ein Fall auch angenommen wird.

Fair, ausgewogen und unabhängig

Alle Mitglieder der Union deutscher Verbraucher (UDV) sind zu einer ausgewogenen Berichterstattung unter Einhaltung des Pressekodex verpflichtet. Paid Editing, also Schleichwerbung gegen Geld wird hart geahndet, denn die UDV weiss, dass sie von der Integrität und Glaubwürdigkeit ihrer berichtenden Mitglieder lebt. Auch ist die UDV neutral, also weder kapitalismus- oder konsumkritisch noch anderweitig ideologisch. Die Wirtschaft macht großteils einen hervorragenden Job und Kritik muss nur dort angebracht werden, wo konkrete Fehler passieren - dann aber richtig und mit lautem Presseecho.

Überall, wo Deutsch gesprochen wird

Mag der Name der UDV auch Union deutscher Verbraucher lauten, so kümmert sich die UDV um alle Deutschsprachler. Aktueller Sitz der UDV ist die Schweiz, mit Regionalbüros in zahlreichen deutschen Städten wie Frankfurt am Main und Berlin. Auch in Österreichs wunderschöner Hauptstadt Wien ist die UDV mit einer Repräsentanz vertreten. 

Nur keine Hemmungen

Die UDV ist unter www.union-deutscher-verbraucher.org erreichbar, auch telefonisch zum normalen Festnetztarif und sogar noch per Fax, mittels Email sowieso. Jeder Vebraucher und Konsument, der etwas auf dem Herzen hat, ist eingeladen, den Journalisten und Bloggern der UDV einen Fall zu schildern. Sehr zeitnah erfahren sie dann, ob die Union deutscher Verbraucher ihren Fall angenommen hat oder nicht. #Verbraucherschutz #Beschwerdestelle #Verbraucherzentralen