Mittels Kredit an die Börse

Womöglich das größte No-Go überhaupt, welches man sich leisten kann: Niemals, aber auch wirklich niemals sollten Sie an der #börse handeln, und das mit Geld aus einem Kredit. Ganz gleich wie auch die Lage gerade sein mag. Wenn der Verlust eintritt, ist man doppelt gestraft: Einmal den Kredit zurückzahlen und zweitens auch noch den Verlust an der Börse verkraften.

Zu schön, um wahr zu sein

Manche Unternehmen oder Projekte klingen auf den ersten Blick sehr gut, wenn nicht gar fantastisch. Doch genau dies sind eventuell Warnsignale dafür, dass da etwas nicht stimmen kann. Wenn mit einer Rendite von 7% geworben wird und das auch noch in Zeiten wie dieser Niedrigzinsphase, dann liegt die Vermutung sehr nahe, dass das Ganze einen großen Haken hat.

Werbung
Werbung

Pennystocks

Pennystocks sind scheinbar billige Wertpapiere, die man an der Börse handeln kann. Sie kosten je Stück maximal 1€ und sehen von außen attraktiv aus. Bedenken Sie allerdings: Der Kurs an sich einer #Aktie sagt rein gar nichts aus darüber, ob die Aktie gerade teuer oder billig ist. Amazons Aktie kostet mehr als 700€ im Moment und ist trotzdem vielversprechender als so mancher Pennystock. Zweitens haben Pennystocks eine sehr geringe Marktkapitalisierung, das bedeutet, dass dieses entsprechende Unternehmen ein sehr großes Nischendasein führt wahrscheinlich und der Kauf und insbesondere Verkauf von solchen Pennystocks sich als schwierig gestalten kann.

Derivate oder Optionsscheine handeln

Gerade als Anfänger ist es sehr wichtig, die Finger zu lassen von exotischen Finanzprodukten.

Werbung

Dazu gehören Derivate, Optionen, Futures etc. Diese sind nicht nur komplexer zu verstehen, sondern darüber hinaus auch noch teilweise hochriskant. Wenn Sie als Laie bereits den Schritt wagen zu Einzelaktien, dann haben Sie bereits für genug Risiko in Ihrem Depot gesorgt.

Selbstüberschätzung

Ein paar Gewinne gemacht und schon kann es zu dem Eindruck führen, man habe die Börse im Griff und verstehe das System dahinter. Weit gefehlt. Die Börse folgt keinem System, weil die Börse von dem Menschen bestimmt wird und dieser sich wiederum durch seinen unberechenbaren irrationalen Verstand leiten lässt häufig. Zudem kann man Ereignisse wie etwa den schwarzen Montag von 1987 nur schwer bis gar nicht vorhersehen. #Psychologie