Dass eine Ausspeisung, wie man es in der Branche nennt, von Sendern erfolgt, ist nicht unüblich. Die Telekom tat es bei seinem IPTV-Angebot Entertain (Musikpaket), Vodafone Kabel Deutschland tut es gelegentlich und #Sky eben genauso. Aber ausgerechnet bei Sky scheint das Verschwinden ganzer Sendergruppen inzwischen unaufhaltsam zu sein. Erst Viacom mit MTV Live, dann ging ProSiebenSat.1 mit ProSiebenFUN, KabeleinsClassics und Sat.1 emotion von Bord. Es folgte der Streit mit Sony und dem Wegfall des Senders AXN, deren 3. Staffel der grandiosen Erfolgsserie "Power" Sky-Kunden nächsten Montag vorenthalten bleibt. Zum 31.12.2016 stellte MGM HD die Ausstrahlung ein und nun droht der wichtigste Partner Discovery mit dem Ausstieg.

Werbung
Werbung

Und zwar schon kommenden Mittwoch.

Diese Sender fliegen:

Wie das Medienmagazin dwdl.de eine Pressemitteilung von Discovery Networks zitiert, droht der Anbieter mit der Ausspeisung zum 1. Februar 2017 folgender Sender: der Dokusender Discovery Channel, dann die Sportsender #Eurosport 1 HD, Eurosport 2 HD, Eurosport 360 HD. Das bedeutet für die Sky-Abonnenten: Keine Olympia über Sky, wo sich Discovery die Rechte ab 2018 gesichert hat. Ebenso fallen 40 Bundesliga-Spiele weg, die Eurosport ab der kommenden Saison übertragen wird. Die öffentliche Drohung von Discovery Networks demütigt Sky auf ganzer Linie und offenbart einen Riesenkrach hinter den Kulissen.

Sky setzt mehr auf Eigenproduktionen

Denn mit der Drohung versucht die Sendergruppe zum letzten Mal Druck auf Sky auszuüben.

Werbung

Sky soll sich in den Verhandlungen nicht bewegen und sich stur stellen. Schon länger kritisieren Verhandlungspartner, dass Sky sich lieber auf eigene Inhalte konzentriere und Partnersendern weniger Beachtung schenke. Das ist grundsätzlich nicht falsch von Sky. Denn mit Sky 1 ist dem Sender ein gutes neues Entertainment- und Serienprogramm gelungen. Auch Sky Ticket ist ein Streamingdienst, der unglaublich erfolgreich bei jungen Zuschauern ist. Dennoch ist es gefährlich, Partnersender lieber ziehen zu lassen, wenn sie die Sky Bedingungen nicht erfüllen.

Vodafone bietet Eurosport-Sender an

Die Konkurrenz, die auch Sky-Sender einspeisen tut, kann der Streit bei Sky nur nützlich werden, so makaber das jetzt auch klingen mag. Vodafone Kabel Deutschland, der größte Kabelanbieter hierzulande, bietet schon lange eigene Programmpakete mit den Sendern an, die Sky rauswirft. Im Premium Extra Cable Paket gibt es Eurosport 2 und den Discovery Channel. Im Basis Paket wurde erst vor wenigen Tagen Eurosport 1 in HD aufgeschaltet und mit Sony bestehen die Verträge weiter. AXN HD gibt es bei Premium Extra, deren Serien auf der Select Plattform zum Abruf.

Sollte es nicht zu einer Einigung kommen, erfolgt die Abschaltung der Discovery Sender in Deutschland und Großbritannien am 31. Januar 2017.

Fotos: Potsdamer Stadtentsorgung GmbH Presse (Mülltonne), Senderlogos: Discovery Communications, Sky Deutschland; Schriftzug Montage: Blastingnews #Fernsehen