Dass die Sender von Eurosport und der Discovery Channel bei #Sky verschwinden könnten, ist für die Abonnenten ärgerlich. Gerade der Discovery Channel war schon zu Zeiten bei Premiere ein beliebter Kanal im Paket "Thema". Heute ist der Sender Bestandteil im "Starter" und "Entertainment"-Paket. Die Eurosport-Sender sind inzwischen eigentlich unverzichtbar. Denn im Rechtepoker spielt Discovery Networks eine große Rolle. Die Olympiarechte liegen exklusiv beim Konzern und auch die nächste Bundesliga-Saison ist mit 40 Spielen direkt bei Eurosport vertreten. Sky hat also durchaus großes Interesse Discovery an Bord zu behalten. Nun kommt aber raus: Discovery Network wird man nicht um jeden Preis halten wollen.

Werbung
Werbung

In den Rücken gefallen

Wie Blastingnews bereits berichtete, hat sich Discovery Network an die Öffentlichkeit gewandt. Die Sendergruppe fiel quasi während laufender Verhandlungen Sky in den Rücken. Man warf dem PayTV-Sender vor, sich in den Verhandlungen nicht bewegen zu wollen. Discovery kündigt an, in der Nacht vom 31.01. zum 01.02.2017 die Sender Discovery Channel, Eurosport 1 HD, Eurosport 2 HD, Eurosport 360 HD in Deutschland und Großbritannien bei Sky abzuschalten. Und so wird es wohl auch passieren. Sky-Abonnenten müssen mit dem Schlimmsten rechnen.

Auch Discovery würde ohne Sky viel verlieren

Denn während man bei Sky Deutschland zurückhaltend bleibt und die Verhandlungen nicht kommentieren will, kommt aus Großbritannien eine klare Ansage. Ein Sky-Sprecher erklärte dort, man habe Discovery seit Jahren zu viel gezahlt.

Werbung

Sky sieht die Preisvorgabe von Discovery als "komplett unrealistisch" an. Man werde nicht mehr länger zu viel bezahlen. Von einer Annäherung kann man da also nicht sprechen. Und Sky ist in einer Position, wo der Sender durchaus selbstbewusster auftreten kann. Die aktuellen Zahlen belegen, dass Sky inzwischen 4,86 Millionen Abonnenten in Deutschland hat. Allein im letzten Quartal 2016 gewann man soviel Neukunden dazu, wie lange nicht mehr. Auch die Zahl von Sky Ticket habe man im letzten Quartal verdoppelt. Mit dem Rückzug von Discovery gehen der Sendergruppe also viele, viele Sky-Zuschauer verloren.

Fotos: Discovery Communications PR, Sky Deutschland #Finanzen #Fernsehen