Der Gang zur Tafel rückt nun auch für VW Manager näher. Na gut, ein bisschen Ironie steckt schon in dem Satz.

Es ist auch nicht einfach dem Entsetzen über eine derartige Selbstbedienung angemessen Ausdruck zu verleihen. Bei dieser Anzahl Nullen vor dem Dezimalzeichen muss man beim Schreiben auch aufpassen, ob man nicht eine vergessen hat oder zu viele getippt hat. Um wieviel einfacher ist es doch, über das Einkommen eines Harz IV Beziehers zu schreiben.

Werbung

Ganz schnell wird Kritik an solchen Gehältern als purer Neid ausgelegt, nein, Neid spielt in dieser Größenordnung keine Rolle mehr !

Um die Zahl etwas lesbarer darzustellen, es handelt sich um ein monatliches Gehalt von 714.285,71 € sofern der Manager 14 Monatsgehälter in Jahr erhält.

Noch etwas bildlicher dargestellt – ein Manager kann sich locker jeden Monat ein gut bürgerliches Häuschen leisten und seiner Frau stellt er bei der Gelegenheit auch jeden Monat eines hin.

Werbung

Dann verbleibt ihm und seiner Familie noch das beschauliche Sümmchen von 1.428.571,42 € zum Leben. Um Nachsicht wird gebeten, dass in dieser Rechnung nicht die Anzahl der zu versorgenden Kinder einer Manager-Familie berücksichtigt wurden. Aber es ist ganz sicher davon auszugehen, dass sie ganz gut über die Runden kommen.

Boni für besondere Leistungen, Spesen und geldwerte Leistungen kommen selbstverständlich noch hinzu und belasten nicht den privaten Haushaltstopf.

Es ist nur noch die Position, die darüber entscheidet, wie ein Mensch heute sein Dasein fristet. Die tatsächliche Arbeitsleistung ist unerheblich. Eher das Gegenteil ist der Fall, um in diese Dimensionen vorzustoßen – sollte dies überhaupt ein normaler Mensch anstreben – eignet sich eine reale Arbeitsleistung, unabhängig davon, ob sie nun mit den Händen oder mit dem Kopf erbracht wird.

Ja, auch Manager sollen für gute Leistungen auch gut belohnt werden.

Werbung

Wenn sie die Arbeitsplätze im Unternehmen sichern und dafür Sorge tragen, dass die Produktion umwelt- und sozialverträglich vonstattengeht. Aber sie lassen sich ebeaun zunehmend mit Gold überschütten, selbst wenn sie die Karre an die Wand fahren.

VW hat von sich reden gemacht, hat eine Umweltverträglichkeit seiner Produkte vorgespiegelt, die nicht erreicht wird und muss aufgrund dessen hohe Strafen bezahlen. In welchem Umfang der Steuerzahler diese Strafen und die dadurch entstandenen Umsatzeinbußen mitbezahlt, kann mit Sicherheit niemand genau beziffern. Das Land #Niedersachsen hält jedenfalls 20 % der VW-Aktien und bestimmt maßgeblich mit.

Die suggerierte Begrenzung der Manager-Gehälter stellt unterm Strich keine Begrenzung dar, denn 10.000.000,00 € verdienen heute nur ganz wenige. Also handelt es sich wieder einmal mehr um eine trickreiche Erhöhung der #Akzeptanzgrenze die ggf. in der Aktionärsversammlung abgenickt wird. #Managergehälter