Zur Miete haben Sie lange genug gewohnt, jetzt soll der Traum vom eigenen Heim endlich wahr werden. Es stellt sich die Frage der Finanzierung, die der erfahrene Dozent, Autor und Eigeheimbesitzer Werner Siepe in dem Buch mit dem Titel '#Immobilienfinanzierung' anschaulich beantwortet. Zuerst überlegen Sie die ungefähre Höhe der monatlichen Kosten mit den dazu gehörenden Zinsen, die im Rahmen der Immobilinenfinanzierung entstehen könnten, hinzu kommen außerdem die möglichen Betriebs- und Instandhaltungskosten.

Werbung

Überschlagen Sie den monatlichen Gesamtbetrag und überprüfen Sie, ob Sie diese Summe langfristig bezahlen können. In dem Buch wird tabellarisch dargestellt, welche Vor- und Nachteile die Mietwohnung im Gegensatz zum Eigenheim hat. Das ersparte Eigenkapital sollte mindestens bei rund 20 % der geplanten Kaufsumme für das neue Eigenheim liegen. Wer gewährt Ihnen das passende Hypothekendarlehen, um den Differenzbetrag zwischen dem bereits vorhandenen Eigenkapital und dem voraussichtlichen Kaufpreis des Hauses zu finanzieren? Der Autor beleuchtet Möglichkeiten der Finanzierung durch die Banken, die Bausparkassen oder eine Auszahlung der eigenen Lebensversicherung. Bei Niedrigzinsphasen sollten nach Meinung des Autors die Zinsen so lange wie möglich vertraglich festgeschrieben sein, um eine Neuorientierung aufgrund des Ablaufes der Zinsbindung nach Möglichkeit zu vermeiden.

Werbung

Die Immobilienfinanzierung und die Strategien

Die Planung einer Immobilienfinanzierung kann nur dann erfolgreich sein, wenn mehrere Strategien durchgespielt werden und zum Schluss die beste Strategie, die zum persönlichen Gesamtprofil passt, ausgewählt wird.

Werbung

Neben der Zinsstrategie und der Tilgungsstrategie ist die Belastungsstrategie ein Meilenstein auf dem Weg zur Immobilienfinanzierung, der intensiv ausgearbeitet werden muss. Es werden mögliche Kalkulierungsvorschläge und Tipps für die Suche nach den geeigneten Kreditgebern präsentiert. Die Tilgungsrate darf nicht zu niedrig sein, um die Entschuldung des Eigenheims nicht unnötig in die Länge zu ziehen und die Zinslast so gering wie möglich zu halten. Legale Steuerspartipps werden erklärt und interessante Details, die den Kaufpreis in die Höhe treiben können. Das abschließende Gespräch mit den Bankberatern sollte nur mit einem fundierten Fachwissen rund um das Thema Immobilienfinanzierung stattfinden, deshalb werden im Glossar wichtige Fachbegriffe übersetzt. Zum Schluss zeigt der Autor drei Etappen, die für die Verhandlung mit den Banken von großer Bedeutung sind.

Das Fazit zum Buch: Die Immobilienfinanzierung

Der Autor hat das theoretische Fachwissen, dass er sich seit 1987 als Fachbuchautor angeeignet hat und als Dozent und Autor gerne weitergibt. Ergänzt wird das Fachwissen durch praktische Erfahrungen, weil er selber ein Eigenheim besitzt.

Werbung

In dem Buch werden Möglichkeiten zur Immobilienfinanzierung dargestellt und die Form einer Finanzierungsmischung aktiv berücksichtigt. Die langjährige theoretische Erfahrung des Autors in Kombination mit seinem praktischen Wissen über die Finanzierungsmöglichkeiten der Immobilien machen ihn zu einem Experten, der in dem lesenswerten Buch allen zukünftigen Eigenheimbesitzern wertvolle Planungshinweise mit auf den Weg gibt.

Der Serviceteil für das Buch: Immobilienfinanzierung

Titel: Immobilienfinanzierung

Autor: Werner Siepe

Verlag: www.test.de

Seitenanzahl: 223

ISBN-Nr.: 978-3-86851-383-7

Preis: 19,90 Euro